Hecke brannte in Langenholtensen: Polizei fahndet nach Mann

Langenholtensen. Die Polizei Northeim fahndet nach einem jungen Mann, der möglicherweise etwas mit der Entstehung eines Heckenbrandes am Sonntag gegen 15.45 Uhr auf einem Grundstück an der Straße Über dem Dorfe in Langenholtensen zu tun haben könnte.

Bevor größerer Schaden entstehen konnte, löschten Aktive der Ortsfeuerwehr den Brand ab. Beschädigt wurden allerdings jeweils fünf Meter Hecke und Maschendrahtzaun. Die Schadenssumme beziffert die Polizei auf 500 Euro.

Eine Zeugin hatte laut Polizei unmittelbar vor dem Entstehen der ersten Flammen den Mann beobachtet, der an der Hecke entlang in Richtung der Straße Am Kirchtal unterwegs war. Er sei zunächst nur gegangen, habe dann aber plötzlich zu rennen angefangen. Kurz darauf seien die ersten Flammen aus der Hecke hochgeschlagen.

Die Polizei bittet um Mithilfe: Der Gesuchte ist etwa 25 Jahre alt und 1,70 bis1,80 Meter groß. Er trug eine graue Jogginghose und einen schwarzen Pullover.

Kontakt: Polizei Northeim, Tel. 05551/70050

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.