Wenn es kracht, dann vorrangig mit kleinen Maschinen

Mehr Motorräder im Landkreis, aber kaum mehr Unfälle

+
Motorräder werden immer mehr auf unseren Straßen.  

Northeim. Die Motorradsaison ist noch in vollem Gange. Und der Trend zum Motorrad hält unvermindert an - immer mehr Krafträder werden angemeldet. Erfreulich: Die Unfallzahlen stiegen nicht im gleichen Maße.

Im Frühjahr 2016 waren im Landkreis Northeim laut Kraftfahrzeug-Bundesamt 8569 Krafträder unterwegs - 117 mehr als 2015 und sogar fast 300 mehr als vor zwei Jahren. Die Zahlen umfassen auch Zweiräder mit kleinen Versicherungs-Kennzeichen.

Trikes (dreirädrige Motorräder) und Quads (vier Räder) spielen in der Statistik eine untergeordnete Rolle. So sind 49 Trikes (2015: 42) und 372 Quads (374) auf den Landkreisstraßen unterwegs.

Frauen am Zweirad-Lenker sind sind nach wie vor deutlich in der Minderheit. So haben in diesem Jahr 1127 Frauen ein Motorrad oder Moped angemeldet. Diese Zahl ist relativ konstant. (2015: 1131, 2014: 1102). 87 Prozent der Fahrzeugpapiere sind auf Männer ausgestellt.

2013 meldete die Polizeiinspektion Northeim 107 Unfälle mit Krafträdern, 2014 waren es 108. Zwar waren es im vorigen Jahr mit 128 etwas mehr, doch bei weitem nicht im selben Umfang wie die Zahl der angemeldeten Maschinen nach oben ging. Auch für 2016 deutet sich laut Polizeihauptkommissar Peter Schliep kein gravierender Anstieg der Unfallzahlen an.

Allerdings macht Schliep auf eine Besonderheit aufmerksam: „Wir haben einen Rückgang bei Unfällen mit großen Maschinen, aber einen einen spürbaren Anstieg von Unfällen mit Motorrädern, Mopeds, Rollern unter 250 Kubikzentimetern Hubraum.“

Bei den Zweirädern mit 125 Kubikzentimetern und weniger habe es kreisweit im Vorjahr 70 Unfälle gegeben, 27 mehr als 2013. Schliep: „Viele ältere Führerscheininhaber legen sich als Wiedereinsteiger eine kleine Maschine zu, haben aber wenig Erfahrung im vorausschauenden Zweiradfahren.“ 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.