Arbeiten bis nach Mitternacht: Eine Chronologie

Am Northeimer Bahnhof: 41 Tonnen-Last im Blindflug

Northeim. Die vierte von sechs Behelfsbrücke am Northeimer Bahnhof ist am späten Mittwochabend eingesetzt worden. 

Hier eine Chronologie der Arbeiten:

21.30 Uhr: Der erste Schwertransport trifft ein. Auf dem Tieflader liegt das erste von zwei Teilen, aus demdie Behelfsbrücke für das eine Gleis der Bahnstrecke in Richtung der Herzberg entstehen soll.

22.50 Uhr: Bevor der unmittelbar vor der Brücke auf der gesperrten Bahnhofstraße stehende Autokran das 29,60 Meter lange und 41 Tonnen schwere Stahlteil in seine Position heben kann, muss der letzte Zug in Richtung Herzberg durchgelassen werden.

23 Uhr: Der Kran bekommt die Freigabe.

23.05 Uhr: Ganz langsam schwebt das Brückenteil seinem Bestimmungsort entgegen. Der Kranführer hat dabei bald keine Sicht mehr auf die sperrige und schwere Last am Kranhaken. Über Funk wird er von einem Einweiser dirigiert. An beiden Enden des Trägers wird dieser von je zwei Arbeitern an einem Seil geführt.

23.20 Uhr: Das erste Teil liegt fast in seiner endgültigen Position. Damit die Arbeiter ihn genau justieren können, liegt er nur leicht auf. Noch trägt der Autokran die Hauptlast. Der Träger, auf dem später eine der beiden Schienen des Gleises verlaufen wird, muss auf maximal fünf Millimeter genau verlegt werden.

Inzwischen ist der Schwertransport mit dem zweiten Brückenteil rückwärts bis an den Autokran rangiert.

23.45 Uhr: Das zweite Teil hängt am Haken.

23.52 Uhr: Es nähert sich seiner endgültigen Position. Wieder dirigieren je zwei Arbeiter an den beiden Endendes Brückenteils die Last.

0.03 Uhr: Das zweite Brückenteil ist an seinem Platz.

0.05 Uhr: Die genaue Position wird mit einem Vermessungsgerät („Theodolit“) kontrolliert. Anschließend werden beiden Teile der Behelfsbrücke mit Flacheisen und Bolzen miteinander verbunden.

Bis zum Sommer 2018 wird der Bahnverkehr über die Behelfsbrücken rollen. Dann sind die Widerlager der neuen Brücken fertig und die provisorischen Brücken müssen den neuen Brücken weichen.

41 Tonnen-Last am Haken

Lesen Sie dazu auch

Brasilianerin kontrolliert Brückenbau am Bahnhof

Ab Mai werden Spundwände für Northeims Bahnhofsunterführung gerammt

- Northeimer Bahnbrücken: Sanierung im Zeitplan

Rubriklistenbild: © ows

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.