Polizei stoppt jungen Verkehrsrowdy in Northeim

Rubriklistenbild: dpa

Northeim. Polizeibeamte haben am Dienstag in der Northeimer Südstadt einen jungen Verkehrsrowdy gestoppt.

Der 23-jährige Northeimer leistete sich gleich mehrere Vergehen, unter anderem überholte er einen zivilen Streifenwagen mit überhöhter Geschwindigkeit.

Wie die Polizei berichtet, war der rasante Fahrer gegen 9.15 Uhr auf der Teichstraße, der Eichstätte und der Sudheimer Straße unterwegs. Dort missachtete er ein Stopp-Schild und scherte hinter einem anfahrenden Stadtbus unmittelbar vor einem Zebrastreifen zum Überholen aus. Außerdem war er in einer Tempo-30-Zone zu schnell unterwegs.

Auf sein ordnungswidriges Verhalten angesprochen, gab der junge Mann, der einen serbischen Führerschein besitzt, gegenüber den Beamten an, eine seiner Mitfahrerinnen schnell zur Schule fahren zu müssen. Allein wegen des Überholverstoßes muss er nun mit 100 Euro Bußgeld und einem Punkt im Flensburger Verkehrszentralregister rechnen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.