Schwelbrand in den Berufsbildenden Schulen II in Northeim

Unter schwerem Atemschutz: Die Northeimer Feuerwehr befreite den Heizungsraum der BBS II von Qualm. Foto: Schrader

Northeim. Feuer-Alarm in den Berufsbildenden Schulen II (BBS II): Ein technischer Defekt hat am Dienstag zu einem Brand von Holzhackschnitzeln außerhalb des Heizkessels geführt.

„Sofort sprang die automatische Löschanlage an und meldete uns eine Störung", sagte der technische Leiter der Stadtwerke Northeim, Thorsten Buschjost.

Zur Sicherheit wurden sofort die Evakuierung der 1500 Berufsschüler gestartet. „Sie verlief schnell und koordiniert, weil wir in der vergangenen Woche wegen Bauarbeiten im Haus zwei Fehlalarme hatten“, sagte Vize-Schulleiter Ingo Stein.

Der beauftragte Techniker alarmierte 12.24 Uhr aufgrund der starken Qualmentwicklung die Northeimer Feuerwehr, die wenige Minuten später mit 30 Einsatzkräften vor Ort war. Acht Feuerwehrleute drangen mit schwerem Atemschutz vor und löschten die Glutnester.

Mithilfe zweier Hochleistungslüfter gelang es der Feuerwehr, den Heizungsraum und den Flur vom Qualm zu befreien. Mehrere Schubkarren voll verschmortem Holz wurden geborgen.

Der Alarm zeigte aber auch Schwachstellen in der Lautsprecheranlage auf. „In wenigen Bereichen im Untergeschoss war die Alarmierung nicht zu hören. Die Schüler wurden bei einem Kontrollgang informiert“, ergänzte Stein und kündigte eine baldige Verbesserung an.

Die Warmwasserversorgung der BBS II ist weiterhin gewährleistet, da die Gasheizung der benachbarten BBS I, mit der die BBS II verbunden ist, Energie liefert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.