3000 Zuschauer

Northeimer Drachenbootrennen: Fitness setzt sich durch

Die Sieger: Lächelnd und glücklich verließen die Paddler des Teams Realize nach dem Finale ihr Drachenboot.

Northeim. Das Team des Fitness-Studios Realize hat das Drachenbootrenen auf dem Northeimer Freizeitsee knapp vor den "KWS Dragoonseeds" und dem Vorjahressieger, dem "Kaiser Urbock Drachen"-Team, gewonnen.

„Das war eine mega-geile Veranstaltung, alle Erwartungen wurden übertroffen und wir hatten eine Menge Spaß“, freute sich Markus Wilke, Vorsitzender des Drachenbootvereins Northeim. Zum vierten Mal hatte der Verein ein Drachenbootrennen auf dem großen Freizeitsee veranstaltet. Mit 32 Firmenteams und über 3000 Zuschauer wurden die Zahlen der Vorjahre übertroffen.

Nach drei Wertungsläufen über 250 Meter, die vom lauten Jubel der Zuschauer begleitet waren, wurden die Startplätze für die Finalläufe ermittelt. Am Ende entschieden Zehntelsekunden über die Plätze. Zwischen dem ersten und dem 32. Platz lagen nur rund 25 Sekunden.

Knapp die Nase vorn hatte am Schluss das Team des Fitness-Studios Realize, das nach 1:07,78 Minuten das Ziel erreichte. Auf dem Plätzen folgten „KWS Dragonseeds“ (1:08,42), „Kaiser Urbock Drachen“ (1:08,7) und die „Auer Lighting Dragons“ (1:10,11).

Nach einer kurzen Erholungszeit starteten neun Teams beim Verfolgungsrennen über 2000 Meter. 70 Sekunden lagen hier zwischen den „Kayser Urbook-Dragons“ nauf Platz eins (11:41,59 Minuten) und den „Drachenladys vom Autohaus Bethel“ (12:51,60 Minuten)..

Bei der Siegerehrung wurden alle Teams begeistert bejubelt. „Das werden wir wiederholen“, sagte Wilke und erhielt auf die Frage, ob die Mannschaften wieder dabei sind, ein lautes „Ja“. „Wir werden die Veranstaltung wieder unterstützen, wenn wir gefragt werden“, sagte Gernot Bollerhei, Marketingleiter des Hauptsponsors Kreis-Sparkasse Northeim, der selbst zusammen im KSN-Team „SparBarkasse“ mitpaddelte.

32 Teams beim Drachenbootrennen auf dem Freizeitsee

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.