Northeims Bücherei soll in Fachwerkhaus-Vorzeigeobjekt

+
Sitz des Medienzentrums?: Der Fachwerkhaus-Komplex neben der Northeimer Brauerei (Bildmitte, hinten) ist eine Option.

Northeim. Der Umzug des Northeimer Medienzentrums steht schon länger auf der Wunschliste des Stadtrats. Jetzt hat der Bürgermeister einen neuen Plan vorgelegt. Im Kulturausschuss war die Rede von einem „Konzepthaus“, das als Modellvorhaben im Rahmen des Fachwerk-Fünfecks entwickelt werden soll. Angedacht als künftiges Domizil für das Medienzentrum sind danach zwei zu sanierende Fachwerkhäuser gegenüber der Alten Brauerei

Der Northeimer Rat hatte einen Umzug aus den gemieteten Räumen am Medenheimer Platz in eine städtische Immobilie – und das sollte möglichst das Kinder- und Jugendkulturzentrum Alte Brauerei sein – bereits 2014 beschlossen. Jetzt hatten Ratsmitglieder Druck gemacht, dass endlich etwas passieren soll, um zum einen die 43 500 Euro Miete jährlich einzusparen und zum anderen für das Medienzentrum ein neues Konzept mit Einbeziehung des Jugendzentrums aufzustellen.

Dieses Konzept soll laut Stadtkämmerer Jörg Dodenhöft auch noch weiterverfolgt werden. Eine erste Kostenschätzung hatte überschlägig einen Investitionsbedarf von 500 000 Euro ermittelt.

Mit dem Fachwerk-Fünfeck-Projekt, in dem sich die Städte Northeim, Hann. Münden, Duderstadt, Einbeck und Osterode zusammengetan haben, eröffnen sich neue Möglichkeiten, sagte Dodenhöft. In dem Projekt sei vorgesehen, dass jede Stadt ein Konzepthaus anmelden kann, an dem beispielhaft eine Fachwerksanierung dargestellt wird.

Für Northeim, so der Kämmerer, könnte dies der Fachwerkkomplex gegenüber der Alten Brauerei sein, der zum Domizil des Medienzentrums werden könnte. Eines der beiden Häuser gehöre der Kreis-Sparkasse, das angrenzende leerstehende Haus gehöre der Stadt. Das Sanierungskonzept, so die Ausschussempfehlung soll ein Planungsbüro ausarbeiten. Die 15 000 Euro Planungskosten übernimmt das Fachwerk-Fünfeck. (goe)

ZUM TAGE

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.