Kürzeres Training und dennoch effektiver ?

Prof. Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln hat die Milon-Geräte getestet:

„Wir haben die Geräte im letzten Jahr an der Sporthochschule Köln getestet. Dabei haben zwei Probanden zwei Monate lang an Milon-Geräten trainiert: dreimal pro Woche je 45 Minuten. Im Vergleich dazu haben zwei andere Teilnehmer ebenso häufig an konventionellen Geräten je 60 Minuten trainiert. Das Ergebnis: In verschiedenen Test (Liegestütz, Maximalkraft) waren die Milon-Sportler etwa 30 Prozent besser - und das trotz kürzerer Trainingszeit.

Ich halte die Geräte für besonders effektiv, weil hierbei konzentrische und exzentrische Kontraktionen kontrolliert und gleichberechtigt Anwendung finden. Dadurch kommt es zur optimalen Reizsetzung mit verschiedensten Anpassungseffekten der Muskulatur." So Prof. Ingo Froböse.
Alle Geräte stellen sich vollautomatisch ein, dadurch werden fehlerhafte Geräteeinstellungen und Verletzungsrisiken ausgeschaltet. Jedes Gerät hat außerdem die Möglichkeit die Bewegungsamplitude beliebig, in Anlehnung an die Beweglichkeit des Trainierenden, anzupassen oder zu begrenzen.

Durch in den Zirkel integrierte Ergometer wird die Ausdauerfähigkeit des Trainierenden, mit vorher festgelegter Pulsfrequenz und Zeitvorgabe, verbessert. Für den Trainierenden lässt sich zusammenfassen, dass er durch die Nutzung der Milon-Trainingsgeräte Fehler vermeidet, sein Training schneller, effektiver und sicherer absolvieren kann und somit bei niedrigem Zeitaufwand bessere Trainingserfolge erzielt. 

www.fitness-northeim.de 

www.physiotherapie-northeim.eu

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.