Schulkonzert in Moringen: Piraten entern die Mensa

Überraschungshit: Die Musik-Theater-Klasse 5.4 mit ihrem Mini-Musical „The Pirates“ von Matt Devitt. Foto: Niesen

Moringen. Musical-Melodien, Jazz-Klassiker und Big-Band-Sound bekamen die Besucher des Schulkonzertes in der Mensa der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Moringen geboten.

Mit ihrer Interpretation von Skyfall aus dem gleichnamigen James-Bond-Film von 2012 riss Melissa Mick die Gäste des Schulkonzerts der KGS Moringen in der nahezu voll besetzten Schulmensa das erste Mal zu Beifallstürmen hin.

Als sie zum Abschluss des Konzerts dann den Song „Best Day of My Life“ der New Yorker Indie-Rockband „American Authors“ sang, musste die junge Sängerin die Zugabe-Wünsche ihrer Fans erfüllen.

Der Auftritt von Melissa Mick, einmal in Begleitung der Schul-Big Band und einmal mit der Abi-Band 2016, waren der Höhepunkt des über zweistündigen Konzerts, das von Jazz-Klassikern in verschiedenen Formationen sowie Rock- und Pop-Songs geprägt war. Arrangiert hatte das Stück Best of My Life Lehrer Tobias Below, Mitorganisator des Abends.

Ein Highlight der ganz besonderen Art gab es vor der Pause: Die Theater-Musik-Klasse 5.4 hatte unter der Leitung von Ivonne Bohnenberger und Matthias Horber das Mini-Musical „The Pirates“ von Matt Devitt einstudiert. Das bedeutete 15 Minuten Spaß mit eingängigen Songs.

In der Geschichte ging es um eine sympathische Piratencrew unter Führung ihres Kapitäns Black Jack Davie, die auf einer Insel nach einem versteckten Schatz suchte. Um die Kokospalme zu finden, unter der er vergraben sein sollte, mussten die Piraten allerdings ein von den Inselbewohnern gestelltes Rätsel lösen. Dahinter verbargen sich Männer aus Stein, gegen die nur ein Mittel half: Stinky Stevens nicht auszuhaltender Körpergeruch. Dass der schließlich gefundene Schatz anders aussah als erwartet, erschüttert die Piraten aber nicht: Sie einte die Erinnerung an das gemeinsame Abenteuer.

Schulkonzert der KGS Moringen

Schulleiter Markus Hohmeister sagte hinterher anerkennend: „Diejenigen, die heute nicht hier waren, haben etwas verpasst.“ Mit seinem dicken Lob verband er zugleich die Verabschiedung von Matthias Horber, der zum Abschluss des Schuljahres in seine hessische Heimat wechselt. Mit seiner Kollegin Ivonne Bohnenberger und den 29 Mitwirkenden hatte er rund ein halbes Jahr an der Einstudierung des Stücks gearbeitet. Die 5. Klasse wird als Theater-Musik-Klasse geführt, die in diesen beiden Fächern insgesamt vier Stunden in der Woche unterrichtet wird.

Neu war die Musikschulband, die erst seit diesem Jahr in Kooperation mit der Musikschule M1 in Einbeck als Arbeitsgemeinschaft geführt wird. Ihr Vertreter, Sascha Mordtmann, leitet den Instrumentalunterricht an der KGS. Moderiert wurde der Abend in der Mensa charmant von Merle Krebs und Kevin Wittmeier. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.