1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim

Segelflieger: Im Looping über Northeim

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Auf dem Kopf: So sieht die Perspektive aus dem Segelflugzeug heraus aus, wenn der Pilot zum Rückenflug ansetzt. Fotos: nh

Northeim. Kunstflug mit Segelflugzeugen, geht das überhaupt? Eine kleine Gruppe des Northeimer Luftsportvereins und Klaus Cohnert, Segelfluglehrer bei den Northeimer Segelfliegern, wollten es in diesem Frühjahr genau wissen.

Auf dem Flugplatz in Laucha an der Unstruth wurde ein einwöchiger Lehrgang im Segelkunstflug angeboten. Dieser endet mit einer Prüfung, mit der man die Berechtigung erwirbt, überhaupt Kunstflugfiguren ausführen zu können.

„Das war mit Abstand das Anspruchsvollste, was ich in meiner bisherigen Fliegerlaufbahn gemacht habe“, resümierte Cohnert, nachdem er die Prüfung „mit Schwierigkeiten“, wie er betont, bestanden hat.

Auch Gabi Lachmann war nach den ersten Tagen Rückenflug begeistert und kann jetzt diese Begeisterung und auch das in der Woche erlernte Können ihren Vereinskameraden mitteilen.

null
Wieder auf der Erde: Das Kunstflugteam auf dem Flugplatz in Laucha mit den Northeimer Segelfliegern.

Auch wenn im Luftsportverein Northeim auf dem Sultmer Berg noch kein Segelkunstflug ausgebildet werden kann, sind die Weichen hierfür doch gestellt, betont Ausbildungsleiter Michael Mroz. Doch er ergänzt, dass die Berechtigung zum Kunstflug noch lange nicht bedeutet, dass dieser auch sicher beherrscht werde. Entsprechende Erfahrungen müssten in der nächsten Zeit noch folgen, da Sicherheit wie bei allen fliegerischen Belangen immer vorgehe.

Besucher und Gäste könnten bei Interesse einfache Figuren wie „Looping“ und „Turn“ bei einem Gastflug vom Flugplatz auf dem Northeimer Sultmer aus miterleben. Eine Anmeldung sei jedoch angebracht, sagt Cohnert.

Für die anspruchsvollen Figuren würden nämlich entsprechende Segelflugzeuge benötigt, die die „Lastvielfachen“ von immerhin dem Sechsfachen der Schwerkraft vertragen. Da der Northeimer Luftsportverein ein solches momentan nicht besitzt, werde dieses bei Bedarf gechartert.

Natürlich, so Fluglehrer Cohnert, würden auch andere Aktivitäten im Bereich des Segelfluges wie Streckenflug und Ausbildungen auf Segelflugzeugen und Motorseglern im Verein angeboten. (goe)

Informationen auch zu Schnupperflügen und -kursen: im Internet unter www.segelflug-northeim.de oder bei Klaus Cohnert, Tel. 0551-3878800

Auch interessant

Kommentare