Spielgeräte fehlen oder sind kaputt

Spielplätze in Wolbrechtshausen fallen durch viele Mängel auf

+
Die Wolbrechtshäuser waren in ihrem Dorf unterwegs: Beim Rundgang wurden etliche Mängel festgestellt, die Werner Thiele (links) an die Gemeinde weiterleiten will.

Wolbrechtshausen. Die Christdemokraten sind unzufrieden mit den Spielplätze in Wolbrechtshausen. Ortsbürgermeister Werner Thiele hat die Plätze mit dem Ortsverband besucht.

Der CDU-Ortsverband Wolbrechts-hausen hat eine Ortsbegehung vorgenommen und dabei sein besonderes Augenmerk auf die beiden Kinderspielplätze gelegt. Die haben schlecht beziehungsweise nicht gut abgeschnitten.

Der Kinderspielplatz am Wiesenweg kam dabei nicht gut weg, berichtete Ortsbürgermeister und CDU-Chef Werner Thiele. Die beiden Schaukeln seien vom Bauhof abmontiert worden und fehlten nun schon längere Zeit. Noch schlechter sehe es mit dem Reck aus. Von diesem Gerät fehlten ein Tragbalken und die Reckstange. Auch der automatische Türschließer sei defekt und müsse ausgewechselt werden.

Etwas besser sieht der Kinderspielplatz am Sportplatz aus. Von der Schaukelanlage fehle zwar eine Schaukel, dafür sei aber die zweite Schaukel einsatzbereit. Leider sei das neue Kinderspielgerät (Drehkreisel), das der Ortsrat schon im vergangenen Jahr angeschafft habe, noch immer nicht aufgestellt.

Noch nutzbar, aber sanierungsbedürftig sei die Motorrad- und Pferdewippe für Kleinkinder. Diese Aufgabe hätten die Donnerstagsmänner (Arbeitsgruppe) übernommen. Auch wollten die Donnerstagsmänner die fehlenden Schindeln auf dem Dach des Spielhauses ersetzen und die Schwengelpumpe wieder einsatzbereit machen.

„Des Weiteren weist die Mängelliste im Ort zwei defekte Straßenschilder, beschädigte Gehwegsteine und das Fehlen von Bitumen-Feinschichten an mehreren Stellen der Dorfstraßen auf. Die Mängelliste schließt mit dem Schneiden der Liguster-Sträucher am Dorfteich und der Reparatur der defekten Ruhebank am südlichen Ortsrand ab“, erläutert Thiele. Auch diese beiden Arbeiten haben die Donnerstagsmänner übernommen.

Willkommene Spende

Die komplette Mängelliste gibt der Ortsbürgermeister beim Bauamt der Gemeinde ab und will um baldige Behebung der Schäden anhalten. Besonders die Geräte auf den Kinderspielplätzen müssten umgehend instand gesetzt werden.

Ein großes Thema bei der Ortsbegehung war der Wolbrechtshäuser Jungstorchennachwuchs und das Beringungsfest mit über 250 Besuchern. Anhand einer Fotografie und einer selbst erstellten Zeichnung erklärte Thiele den Teilnehmern beim Dorfrundgang, wie eine Storchen-Ahnentafel aussehen könnte.

Spontan stiftete daraufhin Claudia Storre eine alte, gut abgelagerte 4,50 Meter lange und 30 Zentimeter breite Eichenbohle für die Ahnentafel. Ziel ist es, diese im Herbst aufstellen zu können.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.