Unbekannte setzen kleine Katzen aus

Ausgesetzt: Diese beiden Katzen wurden am Mittwoch in Northeim gefunden. Sie sind jetzt im Tierheim. Foto:  privat/nh

Northeim. Unbekannte haben vermutlich am frühen Mittwochmorgen zwei junge Katzen in einem Käfig in Northeim ausgesetzt.

Die Vikarin der Northeimer St. Sixti-Gemeinde, Sabrina Ludwig, hatte die Tiere am Mittwoch nach der Morgendandacht auf ihrem Weg nach Hause entdeckt. Der Käfig mit den kleinen Katzen stand auf einer Bank im Park in der Nähe der St. Sixti-Kirche.

Die Vikarin berichtete, dass jemand den beiden Katzenkindern eine Scheibe Wurst in den Käfig gelegt und ein Tetrapack Milch daneben gestellt hatte. „Dann wurden die Tiere wohl einfach ihrem Schicksal überlassen.“

Sabrina Ludwig nahm die beiden Katzen zunächst mit und brachte sie dann in die Northeimer Tierklinik. Von dort aus ging es für die beiden Tiere weiter ins Northeimer Tierheim.

Die Vikarin selbst kann sich nicht um die ausgesetzten Tiere kümmern, da sie sich demnächst wieder im Predigerseminar befindet. Sie sucht nun mit Unterstützung von Dr. Christian Steigertahl vom Sixti-Kirchenvorstand neue Besitzer für die beiden Kätzchen.

Interessierte können sich im Tierheim Northeim unter Telefon 05551/ 524 37 melden. (kat)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.