Der Urknall als Kunstprojekt

Freude beim Malen: Jugendliche aus Northeim und der polnischen Stadt Prudnik malen zusammen mit Margret Parpart (3. von rechts) in der Alten Brauerei. Foto: Zander

Northeim. Der Urknall war es, der unser Leben überhaupt erst ermöglicht hat. Vor über 13 Milliarden Jahren war er der Beginn unseres Universums, in dem wir heute zu Hause sind.

Genau dieses Thema behandeln zur Zeit Kinder und Jugendliche bei einem Kunstprojekt der Alten Brauerei in Northeim. Das Besondere: Die Kinder arbeiten mit Jugendlichen aus der polnischen Stadt Prudnik zusammen.

„Seit mehr als 13 Jahren organisieren wir mit dem Kulturzentrum in Prudnik einen Austausch für Kinder und Jugendliche, der von beiden Städten finanziell unterstützt wird“, erzählt Friedhelm Petri, Leiter der Alten Brauerei, während einige Mädchen an ihren Kunstwerken arbeiten. Sie halten bildlich fest, wie es vom Urknall zum heutigen Universum gekommen ist. Dabei probieren sie neue Maltechniken aus und werden von der Künstlerin Margret Parpart unterstützt.

Kunst- oder Musikprojekt

„Im Kulturzentrum sind derzeit zehn Jugendliche aus Northeim und zehn aus Polen. Sie bleiben noch bis Sonntag und konnten sich zwischen zwei Themen entscheiden: der Kunstaktion und einem Musikprojekt“, berichtet Petri weiter. Bei dem Musikprojekt handelt es sich um zwei Bands, die Lieder selbst schreiben und komponieren oder bekannte Songs covern. Kommendes Jahr fahren die Jugendlichen aus Northeim dann nach Prudnik.

Mira Jenssen ist zum zweiten Mal dabei. Die 15-Jährige hat sich für die Teilnahme am Kunstprojekt entschieden und ist begeistert: „Ich lerne hier viel von den polnischen Gästen. Zwar sprechen nur wenige Polen Deutsch, allerdings versteht man sich auf Englisch und durch Gesten und Mimik ziemlich gut“.

Kontakt der Kulturen

Sollte es dennoch einmal Verständigungsschwierigkeiten geben, hilft Matti Dahms. Der Mitarbeiter der Alten Brauerei stammt aus Polen und kann somit im Notfall Übersetzen. „Ziel des jährlichen Austausches ist es, mit anderen Kulturen in Kontakt zu kommen, etwas Neues in den Bereichen Kunst und Musik zu lernen und einfach Spaß zu haben“, erzählt Dahms.

Am heutigen Freitag stellen die Jugendlichen aus den Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse vor. Eine kleine Vernissage findet ab 17 Uhr in den Räumen der Alten Brauerei statt.

In der Stadthalle Northeim spielt bei dem Festival „Indoor Rock - Northeim meets Einbeck“ ab 19 Uhr unter anderem die „Era Band“ aus Prudnik. Karten für „Indoor Rock“ sind an der Abendkasse erhältlich und kosten zwölf Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.