Vier Männer verletzen 63-Jährigen in Osterode durch Faustschläge

Symbolfoto: dpa

Osterode. Ein 63-jähriger Mann aus Osterode ist am späten Sonntagabend von vier Männern angegriffen und durch Faustschläge ins Gesicht verletzt worden. Das berichtet die Polizei.

Da in den Tabak- und Totoladen des 63-Jährigen an der Hauptstraße zuvor zweimal eingebrochen wurde, hatte sich der Mann in der Nacht zu Montag mit dem Stiel einer Axt vor dem Laden auf die Lauer gelegt, um auf diesen aufzupassen. Gegen 23.35 Uhr bemerkte er dann tatsächlich vier Gestalten, die das Nachbargrundstück betraten.

Er folgte den Männern und sprach sie an, da er einen Einbruchsversuch vermutete. Sofort sei er von der Gruppe angegriffen und durch mehrere Faustschläge zu Fall gebracht worden, heißt es im Polizeibericht. Nachdem ein Zeuge dem 63-Jährigen zu Hilfe kam, flüchteten die Männer.

Alle Personen sollen schwarz gekleidet gewesen sein und südländisch ausgesehen haben. Ein Täter soll etwa 1,85 Meter groß und etwa 25 Jahre alt sein. Bekleidet war er mit einem weißem Shirt, einer dunklen Schirmmütze. Außerdem hatte er einen Drei-Tage-Bart. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter Tel. 05522 / 5080.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.