Charles Knie startet Deutschlandtournee

Einbeck ist endlich wieder Zirkusstadt

+
Eine Augenweide: Ob orientalisch, klassisch, erotisch oder mal exotisch – mit mehr als 70 verschiedenen Kostümen begleiten die fünf Damen das Show-Balletts durch das Programm.

Einbeck. Die große Zirkus-Tradition im Landkreis wird nach vier Jahren Pause fortgesetzt: Der Zirkus Charles Knie hat sein Winterquartier im Einbecker Ortsteil Volksen am ehemaligen Barum-Standort eingerichtet und den Auftakt seiner Deutschlandtournee in der Bierstadt gefeiert.

Der Zirkus Charles Knie präsentierte eine begeisternde Mischung aus Artistik, Tierdressur und Clowns. Die Liveband unter der Leitung von Volodymyr Kozachuk, Showtänzerinnen und Sänger machten die fast dreistündige Vorstellung zu einem besonderen Erlebnis.

Die Stars des Abends kommen aus aller Welt: Luftakrobaten aus Brasilien, ein Orchester aus der Ukraine, ein Bauchredner aus Italien und ein Clown aus Portugal. „Wenn wir in die Winterpause gehen, reisen die Artisten wieder in alle Welt“, sagte Pressesprecher Sascha Grodotzki. „Wir sind eine große Familie, die Freizeit gestalten wir auch gemeinsam.“ Probleme um Artistennachwuchs hat der Einbecker Zirkus nicht. Mit bis zu 20 Bewerbungen jeden Monat ist die Auswahl groß genug. Die neuen Mitarbeiter entdeckt Zirkusdirektor Sascha Melnjak jedoch meist bei Shows im Ausland oder auf internationalen Festivals.

1400 Besucher

Die 1400 Besucher in der Manege sind ein fester Teil der Show. Sei es in den vielen Clownsnummern, beim Duo Solys oder beim Auftritt des Bauchredners Kenneth Huesca – bei diesen Auftritten hielten sich die Zuschauer nur mit Mühe auf den Stühlen vor Lachen gespickt mit Begeisterung über die Darbietung.

„Es gefällt uns hier in Einbeck sehr gut, wir fühlen uns gut aufgenommen“, sagte der Pressesprecher. Das liegt auch am Vorgänger Siemoneit-Barum. „Er hat einen seriösen Zirkus geführt, ihm gilt unser Dank“, sagte Grodotzki.

Fotos: Abendpremiere des Zirkus Charles Knie

Abendpremiere des Zirkus Charles Knie

Die Freude bei der festlichen Premiere, die die Volksbank Einbeck gebucht hatte, war groß. Ausverkauft war die Schau. „Einbeck ist endlich wieder Zirkusstadt“, sagten Volksbank-Vorstand Thorsten Briest und Andreas Wobst. Der darauffolgende Applaus zeigte, dass die Einbecker stolz auf ihren neuen Zirkus sind.

Von Konstantin Mennecke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.