1300 Musikfans feierten bei der Kneipentour in Rotenburg

Bühnenerfahren: Die fünfköpfige Gruppe Kometen um Sängerin Marisa Adams spielte schon als Vorgruppe von Silbermond und präsentierte im Moritz deutsche Eigenkompositionen.

Rotenburg. Fast 1300 Menschen hat die siebte Rotenburger Kneipentour am Samstagabend in die Rotenburger Innenstadt gelockt. So viele Bändchen verkauften die Helfer vor den Kneipen.

Sie waren Eintrittskarten zu gleich zehn Konzerten an neun verschiedenen Standorten mit ganz unterschiedlicher Musik und Atmosphäre.

Während die Band „Chris and me“ mit Stefan Jehn und akkustischen Gitarren in der Hessenschänke für ruhige und sehnsuchtsvolle Töne sorgte, etwa mit dem Oldie-Klassiker „It never rains in California“, ging es nebenan nicht weniger gefühlvoll, aber lauter zu: Zum ersten Mal mit von der Partie waren die Bar Black Pearl und die Band Stripped Lounge.

Im Neustadteckchen spielte, als einziger Solokünstler des Abends, Peter Kick Hits der vergangenen Jahrzehnte. Die „Blues Shakers“ sorgten in der Galerie für 50er-Jahre-Gefühle, etwa mit „Jailhouse Rock“ von Elvis Presley. Auf der Altstadtseite erinnerte die Band Kometen mit deutschen Titeln an die Band Silbermond, als deren Vorgruppe sie bereits auftrat. Im Platzhirsch gegenüber reiste das Publikum mit „The Rockabilly 4“ zurück zu den Anfängen des Rock’n’Roll.

1300 Menschen feierten bei Kneipentour in Rotenburg

Wild getanzt wurde im Pustekuchen nebenan zur Rockmusik von „Fly’s Motel“, während die Band Streamline im Broadway für spannungsgeladenen Soul sorgte. Im Jugendzentrum traten gleich zwei Bands auf: „Sturdy“ mit Punkrock und „Straight Old“ mit Rock und Blues.

Conny Haag-Lorenz, die die Kneipentour für den Kultur- und Tourismusverein organisiert hat, zieht eine positive Bilanz. Sie erlebte - wie viele Besucher - eine tolle Musiknacht, die dazu auch noch friedlich verlief.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.