Funkstreife wollte Jugendlichen in Bebra kontrollieren

16-Jähriger versuchte mit Mofa vor der Polizei zu flüchten

Bebra. Mit einem Motorroller hat ein 16-Jähriger aus Bebra versucht der Polizei zu entkommen.

Eine Funkstreife wollte den Jugendlichen mit seinem Gefährt am Dienstagabend  gegen 20.45 Uhr anhalten und kontrollieren, da er beim Fahren sehr unsicher wirkte, heißt es in der Polizeimeldung.

Der 16-Jährige versuchte daraufhin trotz eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn, zu flüchten. So ging es circa 600 Meter weiter durch mehrere Straßen, bis der Fahrer endlich zum Anhalten bewegt werden konnte.

Bei der anschließenden Überprüfung des Fahrers sei dann schnell klar gewesen, warum der Jugendliche sich der Kontrolle entziehen wollte. Er führte den Motorroller ohne die erforderliche Fahrerlaubnis, er hatte also keinen Führerschein. Eine entsprechende Verkehrsstrafanzeige wurde vorgelegt.

Die Polizeibeamten informierten zudem den Vater des Jungen. Dieser kümmerte sich dann um seinen Sohn und den Motorroller. (red/nm)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.