Unfall zwischen Friedewald und Bad Hersfeld - Sieben Neuwagen geschrottet

Autotransporter durchbrach Leitplanke: A4 stundenlang gesperrt

Friedewald/Bad Hersfeld.  Zu einem schweren Verkehrsunfall mit hohem Schaden kam es am Dienstagabend gegen 23.15 Uhr auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld in Fahrtrichtung Kirchheimer Dreieck.

Der Fahrer (29 Jahre) eines mit sieben neuen VW Caddy beladenen Autotransporters aus Polen übersah trotz deutlicher Absicherung der Autobahn, die durch mehrere Sperrfahrzeuge rechtsseitig gesperrt war, einen im abgesperrten Bereich stehenden Abschleppwagen mit einem LKW.

Dem Fahrer gelang es noch, am Abschleppgespann links vorbei zu fahren, verlor jedoch die Kontrolle über seinen Autotransporter und fuhr in die Mittelleitplanke.

Das Gespann walzte die Planke nieder, wobei der Auflieger mit den Fahrzeugen über die Gegenfahrbahn schleuderte. Im weiteren Verlauf kippte das Gespann auf die Fahrerseite, wobei einige Fahrzeuge von der Ladefläche fielen. Der Fahrer und seine Beifahrerin (35) wurden bei dem Unfall verletzt und mussten mit Rettungswagen in ein Hersfelder Krankenhaus gefahren werden. Als Unfallursache wird nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn in Verbindung mit unachtsamer Fahrweise angenommen.

Der Schaden wird von der Polizei mit circa 300.000 Euro beziffert. Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten wird die A 4 in Fahrtrichtung Osten vermutlich bis in die Vormittagsstunden gesperrt bleiben.

Die Feuerwehr beklagte sich wieder einmal über eine besonders schwere Anfahrt zur Einsatzstelle, da kaum eine Rettungsgasse gebildet wurde und teilweise Lastzüge den linken Fahrstreifen blockierten. (YK)

Rubriklistenbild: © Krannich/TV News Hessen

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.