1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

"Großes Spektakel" bei Bad Hersfelder Festspielen: Dieter Wedel stellt Spielplan für 2017 vor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadine Meier-Maaz

Kommentare

null
© Landsiedel

Bad Hersfeld. Mit der Uraufführung eines Stücks über Martin Luther mit dem Titel „Der Anschlag“ gehen die Bad Hersfelder Festspiele am 23. Juni 2017 in ihre 67. Spielzeit.

Intendant Dieter Wedel kündigte am Freitag bei einer Pressekonferenz ein „großes Spektakel“ an, das der widersprüchlichen Figur des Reformators gerecht werden soll.

"Titanic“ wird als neues Musical auf dem Spielplan stehen, dazu die Wiederaufnahmen der beiden Vorjahres-Erfolge „Hexenjagd“ und „My Fair Lady“. Das noch zu schreibende Luther-Stück wird voraussichtlich von Wedel selbst sowie den Schriftstellern John von Düffel und Moritz Rinke sowie einem noch nicht genannten vierten Autoren verfasst. Rinke und von Düffel haben bereits eigene Stücke über Luther geschrieben, die laut Wedel aber nicht für eine Aufführung in der Stiftsruine geeignet seien. Das Hersfelder Luther-Drama soll kein historischer Bilderbogen werden, sondern sowohl dem sprachgewaltigen Vertreter urdeutscher Tugenden wie dem Wut-Bürger, Pöbler und Rassisten gerecht werden, die alle in der Person Luther zu finden seien. Wedel spielt zudem mit dem Gedanken, die Hauptrolle mit mehreren Darstellern verschiedenen Alters zu besetzen.

In unserem Ticker finden sie die Ereignisse der Pressekonferenz in Echtzeit:

Diese Ressource kann nicht angezeigt werden!

Lesen Sie auch: 

Hersfelder Festspiele zeigen Spektakel über den "Erfinder der Deutschen"

Auch interessant

Kommentare