Logistikunternehmen investiert vier Millionen in Fördertechnik

2,1 Prozent: Amazon erhöht die Löhne

Bad Hersfeld. Das Logistikunternehmen Amazon wird seinen Angestellten künftig mehr Geld zahlen. Rückwirkend zum 1. September erhöht der Konzern die Löhne um 2,1 Prozent.

„Wir wollen konkurrenzfähig sein und unsere Stellen attraktiver machen“, sagt Standortleiter Norbert Brandau. Das Einstiegsgehalt steigt damit um 22 Cent auf 10,71 Euro pro Stunde. Nach einem Jahr steigt der Lohn auf 12,39 Euro, nach zwei Jahren auf 12,53. Hinzu kommen laut Brandau Zuschläge für die Spätschicht, Boni und ein Weihnachtsgeld von 400 Euro. Dass die Lohnerhöhung eine Reaktion auf die regelmäßigen Streiks der Angestellten sei, bestreitet Brandau. Zu denen ruft die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi immer wieder auf, weil sie Tarifverträge auf dem Niveau des Einzel- und Versandhandels für die Angestellten erreichen will. „Amazon und Verdi – das passt einfach nicht zusammen“, sagt Brandau. Die Gewerkschaft hat sich zu der Lohnerhöhung bislang nicht geäußert.

An den Standorten in Bad Hersfeld arbeiten insgesamt knapp 4000 Menschen. Von den 2890 Mitarbeitern an der Amazonstraße, dem Logistikzentrum FRA 3 sind 80 Prozent der Mitarbeiter festangestellt, der Rest Saisonkräfte.

Für das anstehende Weihnachtsgeschäft sucht das Unternehmen noch nach Arbeitskräften. „Wir könnten noch 2000 weitere einstellen“, sagt Brandau, „aber so viele finden wir hier nicht.“ Dass Leiharbeiter aus dem Ausland geholt und in der Region untergebracht werden ist für Amazon keine Option. „Wir haben aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt“, sagt Brandau. Anfang 2013 war das Unternehmen für diese Praxis massiv kritisiert worden. Im kommenden Jahr will der Onlineversandhandel in Bad Hersfeld vier Millionen Euro in eine neue Fördertechnologie investieren. Die soll im Bereich des Kleidungslagers an der Amazonstraße entstehen.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.