Firma lagert in Bebra jetzt auch Arzneimittel

Heinebacher Spedition Krug fährt Medizin für B. Braun

+
Ein Schwerpunkt: Mineraldünger, von K+S angeliefert, wird verpackt, gelagert und auf Laster umgeladen.

Heinebach/Bebra. Die Spedition Krug aus Heinebach ist eine von drei nordhessischen Speditionen, die den kompletten Transport für die B. Braun Melsungen AG vom Produktionsstandort Melsungen zu elf Umschlagspunkten in ganz Deutschland übernommen haben.

Zusammen mit den Speditionen Kaiser & Schmoll sowie Löwe in Kassel fährt Krug jeweils komplette Lastwagen zu den Umschlagspunkten. Dazu haben die drei Speditionen die Medtrasol GmbH (Malsfeld) gegründet und 2,2 Millionen Euro für 80 Auflieger mit B. Braun-Aufschrift investiert.

Eine Herausforderung ist die erforderliche hohe Flexibilität. So werden an einem Tag 30 Lkw auf die Reise geschickt, am nächsten sind es 50. „Wie viele es sind, wissen wir erst am Abend, bevor es losgeht“, erklärte Ulrich Till, einer der drei Krug-Geschäftsführer. Diese Flexibilität könne ein Unternehmen nicht allein leisten.

Alle drei an Medtrasol beteiligten Speditionen waren vorher schon für B. Braun unterwegs. Die Gebäude auf dem ehemaligen Plustec-Gelände in Bebra, die die Logistik-Sparte von Krug Anfang 2012 übernommen hat, sind für die Lagerung empfindlicher Arzneimittel umgebaut worden. Das Lager im Industriegebiet West erfüllt nun besondere hygienische Anforderungen, und es ist heizbar, sodass temperaturempfindliche Ware gelagert werden kann. Dafür wurde das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Heinebach bereits zertifiziert.

Inzwischen wurde nach den Worten von Ulrich Till auch der erste für pharmazeutische Produkte geeignete Kühlauflieger in Krug-Gelb in Dienst gestellt. An der Dienstleistung des Logistikers haben laut Till neben B. Braun auch Kunden außerhalb von Nordhessen Interesse. Gefahren werde im In- und Ausland, teilweise werden beispielsweise Pflegeprodukte bis zum Patienten gebracht.

Die B. Braun Melsungen AG hat ihre Transporte ab dem Warenverteilzentrum in den Melsunger Pfieffewiesen zu elf Umschlagsplätzen in Deutschland seit September 2013 neu vergeben.

Für 11.000 Einzeltransporte pro Jahr mit isolierten und temperaturüberwachten Kofferaufliegern hat Braun die neu gegründete Medtrasol GmbH aus Malsfeld beauftragt. Die ist eine Kooperation der Spedition Kaiser & Schmoll GmbH, Kassel, Krug Internationale Spedition und Handelsgesellschaft mbH, Alheim-Heinebach, und Spedition Löwe GmbH & Co. KG, Kassel. Medtrasol fährt auch die Rohstoffe, die für die Produktion benötigt werden, und Rücktransporte von Kundenretouren.

Von Gudrun Schankweiler-Ziermann

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe unserer Zeitung.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.