Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt

Fischdiebstahl: Große Netze im Braacher Baggersee

+
Waren professionell angebracht: Uwe Nöding vom Rotenburger Anglerverein mit einem der Netze, das die Fischdiebe ausgelegt hatten.

Braach. Unbekannte haben versucht, in großem Umfang Fische aus dem Braacher Baggersee zu stehlen. Zwischen zwei Inseln spannten sie zwei mehr als 20 Meter lange Netze.

Jan Holzhauer vom Rotenburger Anglerverein entdeckte das erste Netz, als er mit einem Boot auf dem See unterwegs war. Eine zur Befestigung gespannte Schnur führte ihn zum Netz.

Darin hatten sich 20 Brassen von jeweils über einem halben Meter Länge sowie drei Schleien verfangen, die meisten bereits verendet. Wenige Tage später fanden Angler das zweite Netz. Auch darin hatten sich zahlreiche Fische verfangen.

Der Baggersee gehört der Stadt Rotenburg und wurde vom Anglerverein gepachtet, berichtet der Vorsitzende Uwe Nöding. Jedes Jahr würde er von den Anglern mit Karpfen, Zandern und Weißfischen besetzt. Die Netze, so Nöding, seien professionell angebracht worden und hätten „wie eine Wand“ im Wasser gestanden. Die großen Maschen wiesen darauf hin, dass die Diebe es auf große Fische abgesehen hätten. Nöding vermutet, dass Netze dieser Art sonst zum Fischen in der Nord- oder Ostsee verwendet werden.

Dass die Diebe ihre Beute nicht einholten, sondern sie im Netz sterben ließen, erklärt sich Jan Holzhauer damit, dass sie von anwesenden Anglern gestört wurden. Denn über die Ostertage waren Mitglieder des Vereins auch nachts zum Angeln am See. An zwei Abenden soll sich ein verdächtiges Auto genähert und wieder kehrtgemacht haben.

Auf welchem Weg die Täter ihre Beute zu veräußern gedachten, kann Uwe Nöding sich nicht erklären. Den entstandenen Schaden schätzt er auf etwa 1000 Euro. Für die Rotenburger Angler ist es nicht der erste Fall dieser Art. In den vergangenen Jahren wurden im Braacher Baggersee sowie in der Fulda am Wittichsportplatz in Rotenburg schon mal Netze gefunden.

Gegen die Täter haben die Angler bei der Polizei Anzeige wegen Wilddiebstahls gestellt.

Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Telefon 06623/9370 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache

Von Achim Meyer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.