Fritz Pleitgen beim Sparkassen-Forum in Rotenburg: Mahnende Worte zur Ukraine-Krise

Fritz Pleitgen beim Sparkassen-Forum in Rotenburg

Rotenburg. In den meisten Köpfen ist das Bild ganz klar: Die Russen sind die Bösen, im Westen stehen die Guten, und der Ober-Schurke im Ukraine-Konflikt ist Vladimir Putin. Dieses schwarz-weiße Weltbild rüttelte der Journalist Fritz Pleitgen bei seinem Vortrag mit dem Titel: „Russland und der Westen - geht es auch ohne Krise?“ gehörig durcheinander.

Der langjährige ARD-Auslandskorrespondent war Gast beim Sparkassen-Forum und sprach vor 900 Zuhörern am Freitagabend in Rotenburg.

Die gegenwärtige Ukraine Krise sieht Pleitgen auch durch ein „fahrlässiges Vorgehen“ des Westens bei den Assoziationsabkommen mit der Ukraine ausgelöst. Dies musste Russland aus Bedrohung empfinden und handeln. „Russische Herrscher sind misstrauische Gesellen aufgrund ihrer historischen Erfahrung.“

Pleitgen warnte deshalb vor neuen Sanktionen, sondern warb für diplomatische Initiativen: „Russland wird bei Druck nicht in die Knie gehen, sondern gegenhalten“. Deshalb müsse jetzt schleunigst bei Verhandlungen ein Mittelweg für die Ukraine zwischen Russland und dem Westen gefunden werden.

In der anschließenden Diskussionsrunde, die von dem Rotenburger HNA-Redaktionsleiter Marcus Janz moderiert wurde, lenkte dieser das Gespräch auch auf die Region. So hatte Pleitgen auch als früherer Geschäftsführer der Europäischen Kulturhauptstadt 2010 im Ruhrgebiet Tipps und Komplimente für die Region im Gepäck. Er warnte davor, immer nur auf den klassischen Bildungsbürger mit Theater-Abo zu schielen, sondern plädierte dafür, Kultur auch für normale Menschen und jungen Leute zu öffnen. „Die Bad Hersfelder Festspiele haben einen sagenhaften Ruf in ganz Deutschland, ich hoffe, dass auch weiterhin genug Geld für das Theaterfestival da ist“, sagte er.

Mehr über das Sparkassen-Forum sowie ein ausführliches Interview mit Fritz Pleitgen lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe Ihrer Hersfelder Zeitung.

Von Kai A. Struthoff

Sparkassen-Forum in Rotenburg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.