Unbekannte brachen in das leerstehende Haus ein

Kohlenmonoxid tötete Ehepaar in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld. Nach dem Tod eines älteren Ehepaares in Bad Hersfeld am vergangenen Samstag verdichten sich die Erkenntnisse, dass es sich um einen tragischen Unglücksfall handelt.

So war laut Kriminalpolizei die Frau am Freitagabend alleine mit dem Auto unterwegs. Nachdem sie es in der Garage verlassen hatte, lief der Ottomotor aus bislang unbekannten Gründen vermutlich die ganze Nacht hindurch weiter.

Bis in den Morgen strömten die Abgase aus der Garage in den Keller und in die höher gelegenen Wohnräume des Hauses. Als die Eheleute am nächsten Morgen beim Frühstück saßen, wurde der 72-Jährigen vermutlich wegen dieser Abgase schlecht. Sie suchte das direkt über der Garage liegende Badezimmer auf. Dort verlor sie das Bewusstsein und starb. Auch ihr 81 Jahre alter Ehemann, der seiner Frau möglicherweise zu Hilfe kommen wollte, wurde dort ohnmächtig und starb.

Aufgrund dieser Erkenntnisse nehmen die Ermittler nun an, dass in beiden Fällen die Vergiftung mit dem geschmack- und geruchlosen Gas Kohlenmonoxid todesursächlich war. Das Gas bindet sich beim Einatmen in der Lunge schneller und dauerhafter an das Blut als der Sauerstoff in der Atemluft.

Zur genauen Bestätigung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Fulda die rechtsmedizinische Untersuchung der beiden Leichname angeordnet. Um herauszufinden, warum über Nacht der Motor lief, wird das Auto nun von einem Gutachter überprüft.

Eine weitere unerfreuliche Entdeckung machten die Ermittler der Kripo am Montag, als sie den Fundort noch einmal in Augenschein nehmen wollten. In der Nacht waren Unbekannte in das Haus eingebrochen. Die Täter hatten eine Terrassentür aufgehebelt. Im Haus durchwühlten sie Schränke und Schubladen. Beute machten sie keine. Der Schaden liegt bei 300 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 06621/9320. (red/rey)

Lesen Sie auch:

- Ehepaar lag tot in seiner Wohnung in Bad Hersfeld

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.