Vermutlich Fahrfehler

Unfall auf Autobahn: Bier, Scherben und Kisten auf 100 Metern

Friedewald/Wildeck. Bei einem Unfall auf der A4 zwischen Friedewald und Wildeck-Hönebach hat ein Lkw am Mittwochmorgen seine Ladung verloren.

Die bestand aus Bierkisten. Sie fielen auf einer Strecke von 100 Metern auf die Fahrbahn.

Gegen 6 Uhr war der Lkw in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei lenkte der 27-jährige Fahrer offenbar derart heftig gegen, dass sich die Ladung auf dem Sattelanhänger verselbstständigte. Die aus vollen Bierkästen bestehende Ladung durchschlug die Plane des Anhängers und stürzte auf die Fahrbahn der Autobahn.

Kurz danach fuhr ein Auto in die Bierkästen. Dabei entstand geringer Schaden, verletzt wurde niemand. 

Die Bergungsarbeiten dürften längere Zeit dauern, schrieb die Polizei um 7 Uhr. mit erheblichen Behinderungen sei zu rechnen.

Der Verkehr wurde gegen 7 Uhr noch an der Anschlussstelle Friedewald über die L 3255, L 3069 und L 3251 zurück zur Anschlussstelle Wildeck-Hönebach auf die A4 Richtung Osten umgeleitet.

Als Unfallursache dürfte ein Fahrfehler in Verbindung mit mangelhafter Ladungssicherung auf dem Sattelanhänger anzusehen sein, schreibt die Polizei.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.