Land gibt 945.000 Euro für Feuerwehr-Neubau in Rotenburg

Rotenburg. Jetzt kann es endlich losgehen: Für den geplanten Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Rotenburg überbrachte Hessens Innenminister Peter Beuth am Freitagabend den Bewilligungsbescheid über 945 000 Euro.

Bürgermeister Christian Grunwald, berichtete, dass das neue Gebäude am Breitinger Kirchweg 9,3 Millionen Euro kosten wird. Unter anderem gehört zu dem u-förmig angelegten Gebäudekomplex ein 14 Meter hoher Übungsturm. Den Großteil der Kosten stemmt die Stadt mit 7,9 Millionen Euro, der Landkreis ist mit 425.000 Euro im Boot.

An diesem Abend wurde auch das neue Kommandofahrzeug von Stadtbrandinspektor Jörg Fleischhuth vorgestellt. Der gebraucht gekaufte Audi Q5 löst den 19 Jahre alten BMW ab. Das drei Jahre alte Fahrzeug kostete rund 25.000 Euro. (sis)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.