Medien machen Schule: Junge Journalisten sind wieder gefragt

Projekt Medien machen Schule: Auch Kinder der Grundschule Ronshausen haben sich im vergangenen Jahr beteiligt. Unser Archivbild zeigt die damalige Klasse 4 mit Lehrerin Renate Schäfer. Foto:  nh

Kreisteil Rotenburg. Wie schreibt man einen Artikel? Was ist ein Kommentar? Wie findet man spannende Themen? Woher bekommen Zeitungsredakteure ihre Informationen? Diese und viele andere Fragen können Grundschüler der 4. Klassen im nächsten März mit ihren Lehrerinnen klären.

Erneut startet das Projekt „Medien machen Schule“, das die HNA mit ihrem Partner, der Medienagentur mct, schon seit vielen Jahren anbietet. Das Medienprojekt vermittelt grundlegende Medienkompetenz und ist ganz auf die Anforderungen der Grundschulen zugeschnitten. Es dauert vier Wochen, die Teilnahme ist kostenlos. Neben ihrer täglichen HNA erhalten Schüler und Lehrkräfte viele Arbeitsmittel mit Beispielen aus dem Alltag.

„Medien machen Schule“ fördert die Lese- und Auswahlfähigkeit der Kinder und ermöglicht praktische Erfahrungen mit Zeitung und elektronischen Medien. Berichte, die die Schüler verfassen, erscheinen zum Teil auch in der HNA.

Lehrkräfte, die mit ihren Klassen teilnehmen möchten, sollten sich bis zum 5. Dezember anmelden: Medienagentur mct, Anke Pidun, Westenhellweg 75 - 79, 44137 Dortmund, Telefon 0231/55 76 00 14, E-Mail: pidun@mct-dortmund.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.