Im Breitenbacher Hof wird drei Tage lang mit viel Musik gefeiert

Nach vier Jahren Pause

+
Vier Jahre Pause sind genug: Die Sänger des Männergesangsvereins 1895 Breitenbach e.V. mit ihrem Dirigenten Michael Maiwald und die Gastwirtsfamilie Döttger freuen sich auf viele Besucher beim morgen beginnenden Sommerfest im Innenhof des „Breitenbacher Hofs“.

Wenn man den Wetterprognosen glauben darf, bleibt es bis zum Sonntag sommerlich warm. Gerade richtig  für das Sommerfest im „Breitenbacher Hof“, das nach vier Jahren Pause einmal mehr vom Männergesangverein 1895 Liederkranz Breitenbach e.V. und von der Gastwirtsfamilie Döttger veranstaltet wird.

Download PDF der Sonderseite "Sommerfest im Breitenbacher Hof"

Eingeladen sind alle Bewohner des Bebraer Stadtteils und alle, die Lust haben auf Geselligkeit und gutes Essen und Trinken. Los geht’s im beschaulichen Innenhof des an der Hersfelder Straße gelegenen Gasthauses, in dem vorsorglich auch ein Zelt aufgebaut ist, am Freitag, 2. September, um 19 Uhr mit Cocktails und Karaoke-Singen mit DJ. Am Samstag, 3. September, gibt es ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen. Kleine und große Kinder können sich beim Malen und Schminken vergnügen und natürlich auch den Darbietungen der Breitenbacher Sänger lauschen. Unter der Leitung von Michael Maiwald werden sie schöne Lieder aus ihrem umfangreichen Repertoire zu Gehör bringen und ihr Publikum mit Sicherheit begeistern. Darüber hinaus werden einige Sänger des MGV für jahrzehntelange Treue geehrt. Eine Verlosung wertvoller Preise steht ebenfalls auf dem Programm. Ab etwa 18 Uhr spielt die „Werrataler Blasmusik“ auf. Die Jungs aus Bad Sooden-Allendorf verstehen sich bestens auf Polka und Pop, so dass für jeden Musikgeschmack gesorgt ist. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 4. September, lädt Pfarrer Axel Nolte um 9.30 Uhr zum Gottesdienst im Festzelt ein. Ab 11 Uhr schließen sich Frühschoppen und Mittagessen mit verschiedenen Schmankerln an. Von 14 bis 17 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen und gegen 15 Uhr werden die Sieger des vom Schützenverein anlässlich seines 90-jährigen Bestehens veranstalteten Ortspokal- und Bürgerschießens geehrt. Für gute musikalische Unterhaltung sorgt der Musikzug des TSV Bebra. (zwa)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.