60 neue junge Gesellen

+
Sie haben ihr Ziel erreicht und die Lehre erfolgreich abgeschlossen: Ein Teil der 60 neuen Handwerksgesellen hat sich zum Gruppenbild vor der Lehrbaustelle in Bebra positioniert.

Gute Zeiten sah Kreishandwerksmeister Klaus Stöcker auf die immerhin 60 jungen Gesellinnen und Gesellen zukommen, die er am Samstag auf der Lehrbaustelle des Bauhandwerks in Bebra von den Verpflichtungen des Lehrvertrages freisprach und denen er das langersehnte Zeugnis über das Erreichen des ersten beruflichen Etappenziels überreichte.

Download der Sonderseite

"Freisprechungsfeier"

Wie immer hatten sich neben fast allen „Hauptpersonen“ Eltern, Geschwister, Verwandte, Spitzen des örtlichen Handwerks sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft eingefunden. Begrüßt vom neuen Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Hans-Wilhelm Saal, verfolgte das Auditorium, welche Impulse Stöcker den jungen Kollegen mit auf den Weg gab – wie er ihnen riet, durchs Berufsleben zu navigieren (siehe unten). Im Anschluss daran überreichte er den Jahrgangsbesten Gutscheine.

Bildergalerie

Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft für den Kreis Hersfeld-Rotenburg

Traditionsgemäß steuerte auch die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg ihr „Scherflein“, den mit jeweils 250 Euro dotierten Handwerkspreis, bei, über den sich die zehn Besten des Gesamtjahrgangs freuen konnten. Vorstandsvorsitzender Reinhard Faulstich sprach von einem Tag berechtigter Freude, hob jedoch auch hervor, dass man sich im Handwerk immer wieder auf neue Herausforderungen einstellen und weiterbilden müsse: „Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Stelle!“ Der Vizepräsident der Handwerkskammer Kassel, Johannes Schwarz, ermunterte die Freigesprochenen, den „Meister“ zu machen und sich so für anstehende Betriebsnachfolgen zu qualifizieren. Im Übrigen wünschte er ihnen – wie Stadtrat Harald Kreutzer als Vertreter der Stadt Bebra – berufliches und privates Glück. (zwa)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.