Freude an Französisch

Dieter Grauer aus Erkshausen gibt Französisch-Unterricht im Gänseliesel

+
Französischunterricht in ungezwungener Runde: (von links) Traudel Fischer, Dr. Ursula Hohage und Marion Esche, mit Lehrer Dieter Grauer.

Rotenburg. Er liebt Frankreich und Französisch: Und damit auch andere seine Leidenschaft für Land und Leute des Nachbarlandes teilen, gibt Dieter Grauer aus Erkshausen jetzt privaten Sprachunterricht.

Die gesellige Runde an einem Tisch des Rotenburger Restaurants Gänseliesel erinnert kaum an eine Schulklasse. Nur die Lehr- und Wörterbücher auf dem Tisch lassen erkennen, dass hier Unterricht gegeben wird. Dieter Grauer aus Erkshausen vermittelt hier jedem, der Interesse hat, Grundkenntnisse der französischen Sprache.

Der 69-Jährige, der seit einigen Jahren auf einem Bauernhof in Erkshausen lebt, war Französischlehrer und liebt das Land und die Sprache. Als sich vor einigen Jahren ein deutsch-französischer Freundschaftsverein in Rotenburg gründete, war er natürlich mit von der Partie. Das Ziel: Die Beziehungen zur Partnerstadt Argentan zu stärken.

Der kostenlose Französischunterricht ist ein Beitrag Grauers dazu. Er findet es schade, dass die französische Sprache in der Schule vergleichsweise wenig Wertschätzung erfahre und viele Schüler nicht erreiche. Sein Unterricht soll deshalb ungezwungen sein und Freude bereiten. Wichtig sei, die Aussprache zu üben. „Dann ist es nicht so schwer, sich das andere zu erschließen.“ Und man müsse sich mit Dingen beschäftigen, die man im Alltag gebrauchen könne.

Im Urlaub nach Frankreich

Traudel Fischer ist eine derjenigen, die das Angebot annimmt, weil sie oft in den Urlaub nach Frankreich fährt. „Ich will mich mit den Franzosen auch unterhalten können“, sagt sie. Und sie will dort an einem Boule-Turnier teilnehmen.

Grauer verspricht sich von seinem Engagement Sympathiewerbung für Frankreich. Dass im vergangenen Jahr bereits 120 Rotenburger Argentan besuchten und zur Feier der 40-jährigen Partnerschaft in diesem Jahr genauso viele Franzosen nach Rotenburg reisten, sieht er als großen Erfolg, an dem auch der Freundschaftsverein beteiligt war.

Der Unterricht findet in vierzehntägigem Rhythmus montags im Restaurant Gänseliesel statt, das nächste Mal am 17. Oktober. Die Klasse für Anfänger beginnt um 16.30 Uhr, um 18.30 Uhr die für Fortgeschrittene. Wer Interesse habe, solle vorbeikommen, sagt Grauer.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.