Nach Messerattacke: Fahrerin eines schwarzen Pkw gesucht

Kassel. Nach einer Messerattacke auf einen 25-Jährigen an den „Drei Brücken" in Rothenditmold sucht die Polizei nach der Fahrerin eines schwarzen Autos als Zeugin.

Der Wagen soll das Kennzeichen TÜ- oder TUT- gehabt haben. Bei der Attacke wurde das Opfer im Gesicht schwer verletzt.

Vor gut zwei Wochen, am Montag, 30. November, war an der Wolfhager Straße im Bereich der drei Brücken gegen 19.20 Uhr ein Streit zwischen dem 25-Jährigen aus Kassel und drei anderen Männern eskaliert. Dabei fügte einer der Täter dem Opfer eine Schnittverletzung im Gesicht zu. Zuvor hatte das Trio den jungen Mann offenbar vor ein fahrendes Auto auf die Straße geschubst, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz.

Eine Autofahrerin hat der Polizei berichtet, dass ein vor ihr fahrender Pkw ausweichen und bremsen musste, um den Mann nicht zu überfahren. Dabei habe es sich um ein schwarzes, höher gebautes Auto gehandelt, möglicherweise einen SUV (Geländewagen). Auf den Kennzeichen hatte die Zeugin flüchtig „TU TI“ ablesen können. Am Steuer des Wagens habe eine Frau gesessen.

Die Polizei vermutet, dass der Wagen in Tuttlingen (TUT) oder Tübingen (TÜ) zugelassen ist. Die Ermittler bitten die Fahrerin, sich zu melden. Auch für weitere Hinweise von Zeugen ist die Polizei dankbar. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.