Brandstiftung nicht ausgeschlossen

62.000 Euro Schaden: Scheune bei Feuer in Oberellenbach  zerstört

+

Oberellenbach. Großeinsatz der Feuerwehr in der Oberellenbacher Ortsmitte: In der Nacht zum Freitag ist in dem Alheimer Ortsteil eine Scheune völlig ausgebrannt.

Aktualisiert um 11.30 Uhr

Die Feuerwehren aus Alheim und Rotenburg konnten durch ihren Einsatz verhindern, dass die Flammen auf das angrenzende Wohnhaus übergriffen. Den Schaden schätzt die Polizei auf 62.000 Euro. In der Scheune waren ein Mähdrescher, ein Lkw-Anhänger, eine Kreiselegge und ein kleiner Anhänger abgestellt. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar. Zur Klärung wurde die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld in die Ermittlungen eingeschaltet. „Brandstiftung können wir nicht ausschließen“, erklärte der Pressesprecher der Polizei, Manfred Knoch.

Die Feuerwehr war gegen 2.40 Uhr alarmiert worden. Die große Scheune samt Wohnhaus stehen an der Straße Oberer Erlenbach in Oberellenbach. Das Wohnhaus ist seit Jahren unbewohnt.

Oberellenbacher Bürger befürchten einen Zusammenhang zwischen diesem Brand und einem Brand im Oktober 2014. Mehr dazu lesen Sie in unserer gedruckten Samstagausgabe.

Brand in Oberellenbach

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.