BUND hat neue Broschüre mit vegetarischen Rezepten herausgegeben

Veggie-Tag: Hersfelderin wirbt für Genuss mit gutem Gefühl

+
Gesundes Essen ohne schlechtes Gewissen: Das ist ein Anliegen von Ulrike Schott vom BUND, die jetzt ihre neue Broschüre mit Informationen und Rezepten vorstellt.

Bad Hersfeld. Ulrike Schott aus Bad Hersfeld ist Mitglied des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland). Ihr liegt das Wohlergehen von Natur und Tieren ebenso am Herzen  wie das ihrer Mitmenschen.

Daher macht sie sich für eine Ernährung mit weniger Fleisch stark. Engagiert hat sie in Bad Hersfeld und Umgebung für den Veggie-Tag geworben, den fleischfreien Donnerstag. Weil sie aber festgestellt hat, dass viele Menschen sich nicht auf einen Tag festlegen wollen und zudem nicht so genau wissen, wie sie ohne Fleisch in Topf und Pfanne etwas Leckeres zaubern können, hat sie jetzt eine neue Broschüre herausgebracht, in der sie auf Informationen und Rezepte setzt.

„Ich will zeigen, wie man seine Ernährung genussreich ändern kann“, sagt Ulrike Schott. „Politik machen mit Messer und Gabel“, nennt sie das. Und in der Tat machen die Rezepte für Spaghetti mit vegetarischer Bolognese, Quinoa-Kartoffel-Bratlinge oder provencalische Gemüsesuppe Lust aufs Ausprobieren und vermitteln das gute Gefühl, sich gesund zu ernähren.

Mit kurzen und übersichtlichen Informationsblöcken zwischen den Rezepten zeigt Ulrike Schott überdies, dass eine Einschränkung des Fleischkonsums nicht nur gut für die eigene Gesundheit ist, sondern auch für Tier, Natur und Klima. Eine britische Studie habe gezeigt, so Schott, dass durch eine Reduzierung des Fleischkonsums um 30 Prozent allein in Großbritannien jährlich 18 000 vorzeitige Todesfälle vermieden werden könnten. Auf Deutschland übertragen wären das mehr als 24 000 Menschen pro Jahr, fünfmal mehr, als jährlich im Straßenverkehr sterben.

Um den weltweiten Bedarf an Fleischprodukten zu decken, stelle die Landwirtschaft verstärkt auf Massentierhaltung um, erklärt Schott. Laut Gesetz steht einem Mastschwein im Stall eine Fläche von 0,7 Quadratmetern zu, für die Eierproduktion müssen sich fünf bis sieben Hühner auf einem Quadratmeter drängen.

Eine Grafik macht zudem sehr anschaulich klar, wie schlecht die Klimabilanz vor allem für Rindfleisch im Vergleich zu Gemüse und Kartoffeln aussieht.

Die neuen Flyer, deren Herstellung von ultraviolett und der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg unterstützt wurde, liegen unter anderem im „wortreich“, bei der Hersfelder Zeitung, in der Wandelhalle oder den Supermärkten in Bad Hersfeld aus.

In Zusammenarbeit mit dem BUND und Ulrike Schott wird die Hersfelder Zeitung in unregelmäßigen Abständen vegetarische oder vegane Rezepte veröffentlichen. Heute gibt es provencalische Gemüsesuppe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.