Weiterode setzt bei Kirmeseröffnung auf alte Zugpferde und neue Ideen

Voller geht’s nicht: Beim Heimatabend am ersten der sechs Kirmestage in Weiterode war das Zelt bis auf den letzten Platz gefüllt. Vier Stunden lang bestes Programm bekamen die Gäste geboten. Fotos: Apel

Weiterode. Ein Feuerwerk der guten Laune: Vier Stunden Programm war beim Heimatabend in Weiterode geboten. Und damit der perfekte Startschuss für sechs tolle Kirmestage gefallen.

Buntes Programm beim Weiteröder Heimatabend

Einzug der Kirmesburschen und -mädchen, Fassanstich, Musik, Sport, Show, Dorfklatsch, tanzende Damen- und Männerbeine sowie ein grandiosen Finale mit Liebeserklärungen an das Dorf – da blieben keine Wünsche offen. Zudem lassen sich die „Stripper“ jedes Jahr etwas Neues einfallen. Zur Überraschung erschienen Bürgermeister Uwe Hassl als Don Quijote und Ortsvorsteher Andreas Nölke als dessen Diener Sancho Panza. Ihr etwas anderes Grußwort gipfelte in der gern gehörten Feststellung des frisch frisierten, schön ausstaffierten und gut aufgelegten Rathauschefs: „Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein.“ Prompt riefen ihm die Vertreter der Vereinsgemeinschaft vorm auf Anhieb gelungenen Fassanstich zu: „Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd, bei uns, da ist es umgekehrt!“

Schlag auf Schlag kündigten Sprecher der 14 beteiligten Vereine die Programmpunkte an: Die bezaubernden Mädchen der Dance’n-Fun-Tanzgruppe, die erst melodiös und dann sportlich agierten. Die Kunstradfahrerinnen, die mit donnerndem Applaus für ihre tollen Figuren belohnt wurden. Die Grundschulkinder, die das „Dschungelbuch“ aufschlugen und den 80er-Jahre-Hit „Live is Life“ in „Kirmeszeit“ uminterpretieren. Die Jugendfeuerwehrgruppe, die sich auf die Schippe nahm. Und „Partykönig“ Stefan König, der mit „Aber bitte mit Sahne“ das gut geheizte Zelt zum Kochen brachte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.