Zahl der Spielautomaten im Kreis Hersfeld-Rotenburg verdoppelt

Hersfeld-Rotenburg. In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Spielautomaten im Kreis verdoppelt: Während es 2004 in Bebra, Rotenburg und Bad Hersfeld 109 Automaten waren, sind es mittlerweile 209.

In Bad Hersfeld kommt auf 186 Einwohner ein Spielgerät, in Bebra auf 190 Einwohner und in Rotenburg auf 395 Einwohner. Jedes zweite Jahr wertet die Hessische Landesstelle für Suchtfragen die Daten der Branche aus. So lässt sich herausfinden, dass auch die Summe, die die Menschen in die Geldspielautomaten hineinwerfen, sich binnen zehn Jahren verdoppelt hat. Rund 6,6 Millionen Euro fielen innerhalb des vergangenen Jahres durch die Schlitze der Spielautomaten Bad Hersfelds, Bebras und Rotenburgs. Für die Geräte in Spielhallen und der Gastronomie bekommen die Kommunen Vergnügungssteuer.

Zudem hat sich die Zahl der Spielsüchtigen in Hessen verdreifacht: 2008 gab es 434 Betroffene, 2013 waren es 1525. Die kreisweite Beratungsstelle weist ähnliche Zahlen auf. Christina Heimeroth vom Diakonischen Werk Hersfeld-Rotenburg berichtet: „Während im Jahr 2007 noch sieben pathologisch Süchtige Hilfe suchten, liegt die Zahl aktuell bei 56 Personen.“ Es sei vor allem die Automatenspielsucht, die im Kreis bedenklich sei, denn über 80 Prozent aller Süchtigen spielen an Automaten, so Heimeroth.

„Vor acht Jahren war der durchschnittliche Spieler noch über 50 Jahre alt, momentan sei es der 20-jährige Auszubildende“, erklärt Heimeroth. Diese gefährliche Tendenz liege allein daran, dass die Spielhallen ihre Anrüchigkeit verloren hätten und zu Entertainment-Treffpunkten für junge Erwachsene geworden seien. „Mit 18 geht man in die Spielhalle. Vor dem Discobesuch beginnt man den Abend am Automaten“, berichtet die Suchttherapeutin.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der Rotenburg-Bebraer Allgemeinen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.