Interview mit Bundestagsmitglied Dr. Edgar Franke: Ihm ist nicht alles Wurscht

Interview mit Bundestagsmitglied Dr. Edgar Franke: Ihm ist nicht alles Wurst

Schwalm-Eder. Mit Ahler Wurscht war Dr. Edgar Franke (SPD) im Bundestagswahlkampf auf Stimmenfang gegangen. Zu Terminen hatte er eine Stracke mitgebracht. Franke leitet inzwischen den Gesundheitsausschuss des Bundestages. Wir fragten nach seinem Verhältnis zur Ahlen Wurscht und zu Gesundheitsthemen.Mehr...

Rennstars auf der Spur: 200 Kinder kamen zum ADAC-Schnuppertag

Rennstars auf der Spur: 200 Kinder kamen zum ADAC-Schnuppertag

Malsfeld. Nicht jeder liebt das Risiko. Schon gar nicht, wenn die eigenen Kinder auf dem Motocross oder Quad unterwegs sind. Die weit über 200 Kinder bewiesen auf dem Verkehrsübungsgelände des ADAC in Ostheim hingegen Furchtlosigkeit und stellten dabei die Nerven ihrer Eltern auf die Probe.Mehr...

Rotkäppchencard: Aktionen und eine neue Akzeptanzstelle

Der Herbst bringt viel Neues

Der Verein Rotkäppchencard ist zufrieden mit der Entwicklung des Bonuskarten-Systems in der Schwalm: Nach den Sommerferien ist auch das Europabad Treysa neu mit im Boot und gehört damit zu den vielen Akzeptanzstellen. Künftig kann man mit der Rotkäppchencard also baden gehen.Mehr...

In der Schwalm: Generalmajor Josef Blotz bei Festkommers

Zu Gast in der Schwalm: Generalmajor Josef Blotz sprach bei Festkommers

Neukirchen. Die 2. Kompanie des Jägerregiments 1 und Neukirchen verbindet seit 40 Jahren eine Patenschaft: Das Jubiläum wurde mit einem Kommers im Rathaus gefeiert. Geprägt war der Festakt vom Vortrag des ehemaligen Kompaniechefs und heutigem Abteilungsleiter Operations-Division im Nato-Hauptquartier in Brüssel Generalmajor Josef Blotz.Mehr...

Bläser waren mit Premiere zufrieden

Bläser waren mit Premiere zufrieden

Oberaula. Eine gelungene Premiere in der neuen Besetzung erlebte am Samstag die Stonevalley-Brass-Band. In der vollbesetzten Kirche in Oberaula zeigten die acht Musiker ein abwechslungsreiches und breit gefächertes Konzert.Mehr...

Feiern wie die Hippies

Feiern wie die Hippies

Ziegenhain. Wo sonst die Farben rot und blau dominierten, herrschte am Samstag ein buntes Wirrwarr von Farben und Formen. Der Förderverein der Feuerwehr Ziegenhain hatte unter dem Motto Die 70er Jahre seine Mitglieder zum traditionellen Sommerfest in den mit viel Liebe zum Detail dekorierten Feuerwehrstützpunkt eingeladen.Mehr...

Hunderte Besucher kamen zur Music-Night nach Neukirchen

Hunderte Besucher kamen zur Music-Night nach Neukirchen

Neukirchen. Zur Einstimmung auf das Marktbrunnenfest wurde am Samstagabend bereits ausgiebig in den Kneipen der Knüllstadt Neukirchen gefeiert. Hunderte Menschen nutzten die vielen musikalischen Angebote, die bei der Music-Night auf dem Programm standen. Dabei war für jeden Musikgeschmack etwas dabei.Mehr...

Adolf Lauscher ist der einzige „Grüne Herr“ in Schwalmstadt

Adolf Lauscher ist der einzige „Grüne Herr“ in Schwalmstadt

Schwalmstadt. Es geht um Geld. Mindestens um Haus und Hof, wenn Joachim von Bendemann (84), August Schmidt (85) und Adolf Lauscher (74) Karten spielen. Skat - das mag die Männerrunde. Adolf Lauscher kommt seit vier Jahren als Grüner Herr ins Seniorenheim in der Breslauer Straße in Treysa. Männliche Kollegen hat er nicht.Mehr...

Tipps der Polizei zum Schutz vor Einbrechern: Alarmanlagen reichen nicht

Tipps der Polizei zum Schutz vor Einbrechern: Alarmanlagen reichen nicht

Treysa. Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Das geht aus einer Statistik der Kriminalpolizei hervor. Susanne Gottmann und Volker Schulz, technische Berater der Polizei Kassel, gaben in Treysa Tipps, wie man sich vor Einbrechern schützen kann.Mehr...

Vor 25 Jahren: 90-Jähriger und 86-Jährige gaben sich das Ja-Wort

Vor 25 Jahren: 90-Jähriger und 86-Jährige gaben sich das Ja-Wort

Schwalm. Eine ungewöhnliche Hochzeit und rege Bautätigkeit im Gilserberger Hochland - das war der August 1989. Wir haben für Sie in den Ausgaben von vor 25 Jahren geblättert.Mehr...

Aktuelle Anzeigen

Aktuelle Prospekte aus der HNA

  • Stellenanzeigen aus der Region
  • Themen
Verkäufer (m/w) der Vodafone Filiale

Verkäufer (m/w) der Vodafone Filiale

Kassel - Sie bringen zusammen, was zusammengehört: unsere vielfältigen Mobilfunkleistungen und unsere Kunden;...Mehr...

Filialbetreuer (m/w)

Filialbetreuer (m/w)

Region WI/KO/LM/GI/Wetzlar - Ihr Ziel: den wirtschaftlichen Erfolg der Filialen sicherzustellen, das Umsatzsoll zu übertreffen und die Abläufe im …Mehr...

Meistgelesen

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Themen
Kneipenabend: In der Gaststätte Zum Hungrigen Wolf legte DJ Ud Country-Musik auf. Foto:  Döringer

Hunderte Besucher kamen zur Music-Night nach Neukirchen

Neukirchen. Zur Einstimmung auf das Marktbrunnenfest wurde am Samstagabend bereits ausgiebig in den Kneipen der Knüllstadt Neukirchen gefeiert. Hunderte Menschen nutzten die vielen musikalischen Angebote, die bei der Music-Night auf dem Programm standen. Dabei war für jeden Musikgeschmack etwas dabei.Mehr...

Riesiger Komplex: Eine heimatvertriebene Familie in 1950 vor einem ehemaligen Sprengstofftrockenhaus (Fotos im Uhrzeigersinn) , das zum Wohnhaus umgebaut worden war; die Ruine des Sprengstoffwaschhauses; die Granatenfüllstellen, heute Betriebsgelände der Eisengießerei Winter, und das Schmelz-Misch-Gießhaus mit ausgelagerter fertiger Sprengmunition. Fotos und Repros : Wieber

Vor 75 Jahren wurde das damals größte Sprengstoffwerk Deutschlands errichtet

Stadtallendorf. Vor rund 75 Jahren wurden in unmittelbarer Nachbarschaft des Altkreises Ziegenhain Deutschlands größte Sprengstoffwerke gebaut. Die Errichtung der Werke erfolgte im Auftrag der Wehrmacht über ein getarntes staatliches Finanzierungs- und Verwaltungssystem.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.