Morgen und übermorgen ist Himmelfahrtsmarkt in Frielendorf

Bunter Jahrmarkt am Vatertag

+
Buntes Angebot: 130 Händler bieten beim Himmelfahrtsmarkt wieder ihre Waren für Haus und Garten an.

Am Mittwoch, 4. und Donnerstag, 5. Mai, darf in Frielendorf wieder ausgiebig gebummelt werden: Denn dann lädt die Gemeinde zum traditionellen Himmelfahrtsmarkt ein. Einheimische sowie auswärtige Besucher wird es wieder zum Bummeln, Plauschen und Stöbern auf der Haupt- und Mühlenstraße ziehen.

Die Tradition des Himmelfahrtsmarktes ist seit der Privilegienverleihung durch Landgraf Karl im Jahr 1694 ungebrochen und ein Bestandteil der Frielendorfer Geschichte. In früheren Zeiten hatte dieser Markt Versorgungsfunktion. Heute ist er in erster Linie ein großer Freizeitspaß und lockt alljährlich tausende Besucher in die ehemalige Bergbaugemeinde.

Alles für Haus und Garten

130 Händler konnten für die beiden Tage einen Standplatz erhalten. 250 Händler hätten gern mitgemacht – aber nur eine begrenzte Anzahl konnte aus Platzgründen eine Zusage für den bunten Jahrmarkt erhalten. Die Marktbeschicker bieten alles von A bis Z was man in Haus und Garten gebrauchen kann.

Download PDF der Sonderseite Himmelfahrtsmarkt Frielendorf

Vor Ort wird wieder ein mobiler Messer- und Scherenschleifer sein, der sein Traditionshandwerk vorführt. Es lohnt sich also, seine stumpfen Schneidgeräte gleich mit auf den Markt zu nehmen, um sie dort wieder fachmännisch auf Vordermann bringen zu lassen. Ergänzt wird das Marktangebot durch kulinarische Genüsse: die Besucher können nach Lust und Laune bummeln und schlemmen und sich nach seinem Streifzug über den Markt eine kleine Auszeit gönnen. Süßwaren, wie frische Schaumwaffeln, Popcorn, Eis und Zuckerwatte, Imbissstände mit Bratwürsten, Pilzgerichte, Steaks, chinesische Nudelpfanne, Fischbrötchen, Kaffee und Kuchen locken die Gaumen.

Nostalgisches Flair erleben die Jüngsten durch ein mit Holzpferdchen und Kutschen ausgerüstetes Kinderkarussell. Die schnellere Vergnügungsvariante und ein gleichzeitig magischer Anziehungspunkt für die Jugend ist der Autoscooter. Je nach Witterung werden sich diese Fahrgeschäfte bis in den späten Abend hinein drehen. Der Startschuss für das Markttreiben fällt am späten Mittwochvormittag, 11 Uhr. Am Donnerstag öffnen die Budenbesitzer von 10.30 bis 18 Uhr ihre Stände. Es wird darum gebeten, die weiträumigen Parkmöglichkeiten zu nutzen und auf die entsprechenden Beschilderungen zu achten, damit jederzeit eine Durchfahrt für Feuerwehr und Rettungsdienst gewährleistet ist. (zsr)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.