Mann bedrohte und beleidigte Frau im Zug

Stadtallendorf. Eine Frau ist im Zug von Gießen nach Stadtallendorf von einem Mann mit ausländerfeindlichen Bemerkungen beschimpft und bedroht worden.

Wie die Polizei jetzt berichtet, soll die 23-Jährige am Mittwoch gegen 19 Uhr von einem Unbekannten verbal attackiert worden sein. Wie die Frau aus Stadtallendorf der Polizei mitteilte, soll der Mann ihr außerdem gedroht haben, sie anzuzünden. Als der Mann in Marburg den Zug verließ, soll er ein Messer in Richtung der Frau gehalten und gesagt haben, er werde sie finden und töten.

Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Circa 50 Jahre alt, helle schulterlange Haare, circa 1,75 Meter groß, Dreitagebart und allgemein ungepflegte Erscheinung. Bekleidet war er unter anderem mit einem olivgrünen Parka. Der Mann führte einen Koffer mit sich sowie eine Plastiktüte, gefüllt mit Leergut.

Hinweise: Bundespolizei, Tel. 0561/816160 oder 0800 6 888 000 oder übers Internet: www.bundespolizei.de

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.