Festumzug mit Fußgruppen und Motivwagen

TSV Mengsberg feierte 90-jähriges Vereinsbestehen 

Mengsberg. Nach mehr als 25 Jahren hat der TSV Mengsberg am Wochenende wieder ein großes Fest mit Umzug gefeiert. Anlass ist das 90-jährige Bestehen des Vereins.

Das Interesse und die Erwartungshaltung in dem Neustädter Ortsteil waren groß am Sonntagnachmittag. Das zeigten die vielen Besucher am Straßenrand, die bei strahlenden Sonnenschein den Festumzug genossen, der sich auf 23 farbenfrohen Fußgruppen und Motivwagen erstreckte. Darunter vier Kindergruppen und zwei Musikkapellen.

Mit tosendem Applaus und freundlichen Zurufen zogen die Teilnehmer durch die Mengsberger Straßen, darunter vor allem Mengsberger Vereine. Der Umzug warder Höhepunkt des Jubiläumswochenendes zum 90-jährigen Bestehen des TSV Mengsberg, der sich im Juni 1926 gründete. Mit 500 Mitgliedern ist der TSV heute einer der größten Fußballvereine der Region.

TSV Mengsberg feierte 90-jähriges Vereinsbestehen

Nach dem großen Festumzug sorgte die Stimmungskapelle „Die Lederhosen“ für gute Stimmung. Für Essen und Trinken war bestens gesorgt, natürlich durften da die selbstgebackenen Kuchen und Torten zum Kaffee nicht fehlen.

Von Jörg Döringer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.