Regiotram: Randalierer ermittelt

Treysa. Ermittler der Bundespolizeiinspektion Kassel haben einen 19-Jährigen aus Kassel als mutmaßlichen Randalierer in einer Regiotram entlarvt.

Der Tatverdächtige war am 19. Dezember mit einer Gruppe junger Männer unterwegs. Offensichtlich unter Alkoholeinfluss hatte der Mann den Fahrausweisautomaten in einer Regiotram von Kassel Richtung Treysa stark beschädigt. Der Sachschaden betrug 1000 Euro. Mittels Videoauswertung und Zeugenhinweisen konnte der 19-Jährige überführt werden.

Der Kasseler ist bei der Polizei kein Unbekannter. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundespolizei. (jkö)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.