Bei Juwelier Flöter in der Bahnhofstraße 13 in Treysa sind die Neuheiten von „Ernstes Design“ eingetroffen

Schmuck erstrahlt in neuem Licht

+
Ausführliches Kundengespräch: Flöter-Mitarbeiterin Janine Degen berät freundlich und kompetent.

Schwalmstadt. Seit mehr als 20 Jahren spielt beim Juwelier Föter in Treysa die Leidenschaft zu Edelstahl eine große Rolle. Edelstahlschmuck verbindet gute, technische Eigenschaften mit modernem, zeitlosem Design und ist zudem absolut hautverträglich und läuft nicht an.

Der Trend zu vielen kombiniert getragenen Armreifen ist ungebrochen. Die norddeutsche Schmuckmanufaktur hält verschiedene geradlinig gestaltete Modelle bereit. Ob matt oder poliert, mit Goldbeschichtungen oder Zirkonia – die Varianten laden zum Sammeln und Kombinieren ein.

Auch an die Herren hat „Ernstes Design“ gedacht und präsentiert eine neue markante Anhänger-Kollektion. Die Oberflächenbearbeitung zeigt sich in verschiedenen Ausprägungen: mal mattgeschliffen, mal mit polierten Elementen und in schwarzer oder brauner Beschichtung. So kommen starke Symbole und abstrakte Muster besonders gut zur Geltung.

Trauringe

Aber auch im Trauringbereich gibt es tolle Neuheiten. Die Kombination von Carbon und sonnengelbem Apricotgold zeigt ein ganz besonderes Farbspiel und ist äußerst harmonisch. Für Liebhaber der kühleren Farbkombinationen ist der Kontrast zwischen dem weißen Edelmetall Palladium oder Titan und Carbon die richtige Wahl.

Carbon ist beständig

Die Vorteile von Carbon im Schmuckbereich liegen klar auf der Hand: Neben der besonderen Steifheit und Stabilität des Prepreg-Carbonmaterials ist es äußerst beständig gegen Chemikalien und zeigt beim Tragen kaum Abnutzungserscheinungen.

Download

PDF der Sonderseite Rotkäppchen Card

Besonders gut zur Geltung kommen die Schmuckstücke bei Flöters dank einer umfassenden Renovierung. Die schmucken Stücke erstrahlen nämlich in ganz neuem Licht. Die Beleuchtung wurde erneuert, so dass sich Kunden auf ein ruhigeres Ambiente in gewohnt herzlicher Atmosphäre freuen dürfen. Neben dem Wohlfühlfaktor hat die Familie Flöter-Hainmüller auch den Energieaspekt im Auge behalten – dank der Technik sind im Energiebereich Einsparungen möglich.

Neue Öffnungszeiten

Wer sich selbst vom neuen Licht überzeugen will, ist in der Bahnhofstraße 13 in Treysa eingeladen und stets willkommen. Die neuen Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr sowie samstags von 9 bis 15 Uhr. (zsr)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.