Es darf Herbst werden

Die Service-Partner-Werkstatt bietet einen umfassenden Reifenservice und auch Glasschäden können bei Schwalm-Speed repariert werden. Dazu zählen auch Glasschäden durch Steinschlag. Beschädigungen lassen sich hier oftmals schnell und günstig reparieren, ohne dass gleich die komplette Scheibe ausgetauscht werden muss. Foto: Privat / Repro: Haaß

Mit dem Herbst stehen, wie all die Jahre zuvor, wieder stärkere Anforderungen an Fahrer und Fahrzeug ins Haus. Nicht nur, dass das die Fahrt durch schlechtere Sicht- und Lichtverhältnisse, nasses Laub und Regen erschwert wird, auch die Unfallgefahr steigt.

Download: PDF der Sonderseite "Rotkäppchen-Card"

Natürlich kann man mit den richtigen Maßnahmen im Vorfeld dem Herbst einen Großteil seiner potenziellen Gefahren nehmen, aber nicht immer ist ein Unfall unvermeidbar. Sollte es trotz aller Vorsicht dazu kommen, muss man wegen des Schadens am Fahrzeug aber nicht verzweifeln – wenn man den richtigen Partner an seiner Seite hat.

Schwalm-Speed in Schwalmstadt und Neukirchen ist ein Partner, der den geschädigten Fahrzeughalter im Schadensfall nicht allein lässt. „Der Unfall an sich ist schlimm genug – mit der richtigen Werkstatt kann man dafür sorgen, dass keine Nachwehen entstehen. Wir sorgen im Schadensfall für das Abschleppen, die komplette Instandsetzung, lackieren, kümmern uns um die Abwicklung mit der Versicherung und ein Ersatzfahrzeug bekommen Sie bei uns auch“, so Mark Phillip Pauer, Inhaber von Schwalm-Speed. Die von dem Fachpersonal reparierten Fahrzeuge sehen nicht nur von außen gut aus, sondern sind anschließend in technisch einwandfreiem Zustand. Als Mitglied der Profi-Service-Werkstätten bietet Schwalm-Speed Kunden eine flexible und günstige Reparaturfinanzierung in Zusammenarbeit mit der Commerz-Finanz an.

Auch kleinere Schäden werden bei Schwalm-Speed rundum perfekt behandelt – dazu zählen auch Glasschäden durch Steinschlag. Beschädigungen lassen sich hier oftmals schnell und günstig reparieren, ohne dass gleich die komplette Scheibe ausgetauscht werden muss. In rund 30 Prozent aller Fälle ist der Schaden reparabel, lediglich bei einem Schaden im Sichtfeld des Fahrers ist eine neue Frontscheibe notwendig.

„Für Glasschäden kommt in der Regel die Teilkaskoversicherung auf. Hier erfolgt auch keine Umstufung in eine schlechtere Schadenfreiheitsklasse. Wurde die Scheibe repariert, verzichten viele Anbieter meist auf die vereinbarte Selbstbeteiligung. Zu unserem Service gehört auch das Gespräch mit der Versicherung“, betont Pauer.

Da der Oktober vor der Tür steht und der alte Sommerreifen-Leitsatz von O bis O (Ostern bis Oktober) durchaus seine Richtigkeit hat, sollte man rechtzeitig an das Umrüsten auf die Winterpneus denken. „Das zickzackartige Lamellenprofil und die weichere Gummimischung der Winterreifen sorgen für eine bessere Fahrbahnhaftung und kürzere Bremswege – und somit für mehr Sicherheit“, erklärt Mark Philipp Pauer.

Wer nicht selbst umrüsten möchte, kann einen Termin in der Profi-Service-Werkstatt vereinbaren. Die Reifen werden in Treysa und Neukirchen nicht nur fachgerecht gewechselt, sondern vorher auch eingehend begutachtet: Neben der Kontrolle von Luftdruck, Alter sowie Wintereignung der Pneus werden Reifenflanken und Profil in Augenschein genommen. Sollten die alten Winterreifen nicht mehr ausreichend Grip haben, gibt es bei der Meisterwerkstatt ein passendes Angebot an Neureifen. Und auch die Einlagerung übernimmt Schwalm-Speed bei Bedarf. „Nach der Demontage kann der Kunde seine überprüften Sommerreifen entweder zu Hause oder direkt bei uns zu günstigen Konditionen Einlagern“, sagt der Firmeninhaber.

Fahrzeugtechnisch gesehen kann es also Herbst werden, denn mit dem richtigen und vor allem kompetenten Partner an der Seite haben Sie nichts zu befürchten. „Das Beste für Fahrer und Fahrzeug“ sei nicht nur der Schwalm-Speed-Slogan, sagt Pauer: „Es ist ein Versprechen, auf das sich unsere Kunden jederzeit verlassen können.“ (zmh)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.