Karneval rhythmisch und raffiniert

Die Kolibris: Sie trainieren seit August für ihren großen Auftritt. Foto: Rose

Schwalmstadt. Kolibris werben in der Natur mit raffinierten Flugtänzen um ihre Artgenossen. Um raffinierte Tanzschritte und originelle Kostüme geht es auch bei der gleichnamigen Gruppe im Treysaer Karneval.

Die Kolibris stehen seit 1999 bei den Prunksitzungen auf der Bühne - wobei stehen nur im übertragenen Sinne der Wahrheit entspricht. Denn die jungen Leute im Alter von 15 bis 26 Jahre sind überaus athletisch. Seit August proben die knapp 30 Akteure nun schon wieder für die aktuelle Session, für die erste Sitzung Ende Januar.

Trainiert wird die Truppe von Gabi Langer (54) und Claudia Knieling (42). Beide sind - so wie die Gruppe - mit dem Karneval in Treysa groß geworden. Zwei Trainingstage stehen pro Woche an. Dabei kommen die Tänzer mittlerweile auch aus umliegenden Orten.

Ins Leben wurden die Kolibris von Gabi Langer gerufen: „Wir brauchten ursprünglich eine Truppe für den Kinderkarneval am Sonntag.“ Den ersten Auftritt legten die Kolibris dann 1999 aufs Parkett. „Die Hälfte der damaligen Mitglieder ist noch heute dabei. Das merkt man der Gruppe an. Sie ist buchstäblich zusammen gewachsen.“

Langer und Knieling trainieren die Choreografien in Kleingruppen. Zuvor lege man gemeinsam das Thema fest.

In diesem Jahr werden sich die Tänzer in einer Zirkuskulisse wieder finden und in die entsprechenden Rollen schlüpfen.

Dabei beweisen die Trainerinnen nicht nur bei den Schritten Vielfalt und Raffinesse, auch die Kostüme fertigen sie für alle noch selbst an. „Es kann schon eine Herausforderung sein, 30 Paar identische Schuhe zu bekommen“, erzählen sie.

Dass die Truppe den Sprung in die große Sitzung geschafft hat, sei dem Ehrgeiz der jungen Leute zu verdanken. „Sie wollen die Gäste unterhalten, aber eben auch optisch etwas hermachen“, sagt Knieling.

Dieser Anspruch sei ihr größter Ansporn. Mittlerweile gibt es auch noch die Kolibri Kids - der Nachwuchs, der bereits im zarten Alter von vier Jahren die Bühne stürmt.

Nachwuchsprobleme hat die Gruppe nicht. Auch in diesem Jahr werden die Tänzer Schwung und Pfiff ins Programm des Treeser Karnevals bringen.

Die Prunksitzungen sind am 30. Januar und am 6. Februar in der Festhalle Treysa, Karten gibt es in der Wäscheetage Schäfer in der Bahnhofstraße in Treysa.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.