Unfallflucht: Polizei konnte Fahrer schnell ermitteln

Ziegenhain. Die Kombination von Alkohol und Eisglätte wurden am Samstagmorgen einem 56-jährigen Mann aus Schwalmstadt zum Verhängnis.

Wie die Polizei Schwalmstadt mitteilte, befuhr der 56-Jährige gegen 10.10 Uhr den Fünftenweg in Ziegenhain. Auf Höhe der Hausnummer 1 geriet der Mann auf eisglatter Straße mit seinem Wagen ins Schleudern, rammte ein Verkehrszeichen, eine Mauer und einen Holzpfosten. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich der Schwalmstädter vom Unfallort.

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei den Fahrer rasch ermitteln. Eine Blutentnahme bestätigte den Verdacht der Trunkenheitsfahrt. Der Führerschein wurde einbehalten. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 1230 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.