Mann verletzt 

Handy gestohlen: Räuber stößt Mann vor Flüchtlingsheim in Schwarzenborn zu Boden

Schwarzenborn. Einem 27-Jährigen ist am Freitagabend in Schwarzenborn sein Handy gestohlen worden. Bei dem Überfall wurde der Mann verletzt. Laut Polizei handelt es sich bei dem Opfer um einen Iraner.

Der 27-Jährige habe sich gegen 22.15 Uhr im Bereich der Zufahrt zur Asylbewerberunterkunft „Am Knüllteich“ befunden und eine Nachricht geschrieben. In seiner Nähe habe ein Auto gestanden, aus dem ein Unbekannter ausstieg. Der entriss dem 27-Jährigen das Handy und stieg wieder in den Wagen ein.

Als der 27-Jährige die Beifahrertür öffnen wollte, um an sein Telefon zu gelangen, seien die Unbekannten losgefahren und in Richtung Neukirchen-Hauptschwende geflüchtet. Daraufhin stürzte der Bestohlene und verletzte sich an Wange und Knie.

Der Räuber ist männlich, etwa 1,75 Meter groß und trug eine schwarze oder olivfarbene Jacke mit Kapuze. Der Fahrer des Wagens ist etwa 30 Jahre alt, hat einen Bauchansatz und kurze blonde Haare. Außerdem soll er eine Brille getragen haben. Bei dem Auto handele es sich um einen schwarzen Kleinwagen. Das Handy hat einen Wert von 250 Euro. 

 • Hinweise: Polizei Schwalmstadt, Tel. 0 66 91/94 30.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.