Drei Geschwister waren ertrunken

Trauer in Seigertshausen: Gottesdienst für ertrunkene Kinder

Seigertshausen. Eine Woche nach dem tragischen Tod der drei Kinder in Seigertshausen hat die Dorfgemeinschaft in einem Trauergottesdienst Abschied genommen.

Zwei Brüder, fünf und neun Jahre, und ihre Schwester, acht, waren am 18. Juni im Dorfteich am Ortsrand ertrunken.

Ganz bewusst wollten die Seigertshäuser am Samstagabend unter sich sein, berichtete Bürgermeister Klemens Olbrich unserer Zeitung, der Termin war nicht publik gemacht worden. Etwa 150 Trauergäste, darunter viele Feuerwehrleute mit Wehrführer Dirk Schmerer und Kreisbrandinspektor Torsten Hertel an der Spitze, füllten die Reihen. „Für die Menschen im Ort geht und ging es darum, das Geschehene zu verarbeiten“, fasste es Olbrich zusammen, „in dieser Woche hat sich viel geändert in Seigertshausen.“

„Gott, wo warst Du?“ - Unter dieses Leitwort stellte Pfarrer Reinhard Keller den Gottesdienst und entwickelte die überragende Bedeutung von Mitgefühl und Mitleid im Gegensatz zu bloßer Betroffenheit. „Keller hat den Menschen aus dem Herzen gesprochen, es war tief bewegend“, so der Bürgermeister. Er ergriff nach dem Schlusssegen das Wort, um allen Einsatzkräften von DLRG, Feuerwehr, den Notfallseelsorgern und Notarztteams und allen Helfern noch einmal zu danken für den dramatischen Einsatz am Samstag, aber auch für intensive nachbarschaftliche Unterstützung und Nachbereitung anschließend.

Über die gesammelte Kollekte soll im Sinne der Familie der umgekommenen Kinder entschieden werden.

Die Bestattung der Geschwister hat inzwischen stattgefunden, sie wurden an einer Saarbrücker Moschee beigesetzt.

Die Dorfbevölkerung mit den Unterzeichnern Armin Honisch und Gerd Bonstein hat ein Spendenkonto zur Unterstüzung der Familie eröffnet:

Bankverbindung:

VR-Bank Hessenland

Kennwort: Teichunglück Seigertshausen

IBAN DE44 5309 3200 0132 7526 70

BIC GENODE51ALS

Drei Geschwister in Feuerlöschteich ertrunken

Lesen Sie auch:

- Seigertshausen: Schulgemeinde nahm Abschied

- Tragödie von Seigertshausen: Ermittlungen zum Tod der Kinder laufen

- Nach der Tragödie von Seigertshausen: Vereine ändern Festprogramme

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.