Zella: Schnelles Internet ist auf dem Weg

Baustart: In Zella gibt es erste sichtbare Zeichen für den Glasfaserausbau. Foto: privat

Nach der Vertragsunterzeichnung zur Versorgung von schnellem Internet für Zella zwischen der DSL-Bürgerinitiative Zella und der Telekom im Mai haben nun die Bauarbeiten begonnen. Das teilt die Initiative mit.

In Zella und Loshausen sind mehrere Bautrupps im Auftrag der Telekom tätig, um zunächst die restlichen Tiefbauarbeiten für die noch fehlenden Leerrohre auszuführen. Sind alle Leerrohrlücken in der Erde geschlossen, wird danach in das Leerrohr das Glasfaserkabel von Loshausen bis nach Zella eingezogen und parallel dazu wird eine neues Multifunktionsgehäuse in Zella errichtet. Dieses Multifunktionsgehäuse wird dann das Herz der neuen Glasfasertechnik werden und versorgt die Zellaer mit schnellem Internet. Ist das Glasfaserkabel an-geschlossen, folgen zunächst die erforderlichen umfangreichen Messungen.

Sobald danach alle Kabel- und Leitungspläne auf den neuesten Stand gebracht wurden und die Messergebnisse dokumentiert sind, findet die Freischaltung des schnellen Internets in Zella statt.

Wann dies genau passieren wird, kann die DSL-Bürgerinitiative jetzt noch nicht sagen. Sie geht allerdings davon aus, dass der Termin wesentlich früher sein wird als der vertraglich vereinbarte Termin Mitte Mai kommenden Jahres, heißt es weiter. (syg)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.