SPD-Ortsverein macht sich stark für den Bahntrassen-Radweg

Zügiger Weiterbau gefordert

Schwalmstadt. Der SPD Ortsverein Treysa fordert, dass der Bahntrassen-Radweg von Riebelsdorf nach Treysa umgehend fertig gestellt wird. Es dürfe zu keinen weiteren Verzögerungen mehr kommen. Ende vergangenen Jahres sei noch die Rede davon gewesen, dass in 2011 keine Bundesgelder zum Weiterbau zur Verfügung stehen werden.

Zur Zeit gebe es aber Signale, so heißt es in einer Pressemitteilung des Ortsverbandes, dass in diesem Jahr zumindest Brücken gebaut oder erneuert würden. Mit einer Fertigstellung sei 2012 zu rechnen.

Wenn der Bahntrassen-Radweg fertig ist, verläuft er auf einer Strecke von 40 Kilometern von Wahlshausen bis Treysa. Er ist Teil des Bundesradweges D4, der von Aachen nach Görlitz reicht.

Die Bauarbeiten auf dem Teilstück von Treysa bis Wiera sollen in Kürze beginnen. Problematisch ist aus Sicht des SPD-Ortsvereins der Abschnitt zwischen dem Ortsausgang Treysa und dem Silberwäldchen. Hier solle der Radweg erst im Zuge der Fertigstellung der A 49 fertig gebaut werden. Dieses bedeute eine Gefährdung der Radler, weil diese somit in den nächsten Jahren zunächst auf der Bundesstraße B 454 bis zum Silberwäldchen fahren müssten.

Der SPD Ortsverein fordert daher, dass der Radweg in diesem Bereich zumindest schon einmal befestigt wird, damit die Radfahrer sicher zum Silberwäldchen gelangen. (red)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.