Freie Fahrt auf der B 241: Baustelle in Uslar wird Mittwoch beendet

Wird ab Donnerstag wieder freigegeben: Die Baustelle der B 241 vom Kreisel Richtung Sohlingen wird am Mittwoch beendet. Foto: Schneider

Uslar. Punktlandung bei der Sanierung der Bundesstraße 241 im Bereich der Ortsdurchfahrt Uslar: Am heutigen Mittwoch wollen Mitarbeiter der Baufirma Eurovia (Osterode) die letzten Arbeiten an dem knapp 400 Meter langen Teilstück zwischen Kreisel an der Auschnippe und der Sohlinger Oberhütte erledigen. Ab dem morgigen Donnerstag, 1. September, heißt es dann wieder „freie Fahrt“ für alle Verkehrsteilnehmer.

Begonnen haben die Bauarbeiten am 22. Februar dieses Jahres. Den Zeitplan habe man trotz unvorhersehbarer kleinerer Probleme gut eingehalten, sagte Schachtmeister Markus Hein von der Baufirma. Schwierigkeiten gab es im weichen Untergrund, wo mehr Material eingebaut werden musste.

Nicht immer einfach sei außerdem die Koordinierung der Arbeit von Versorgern gewesen, die ihre Leitungen teilweise erneuert haben. Aber auch da habe man sich stets arrangiert. Ebenso wie mit den Anwohnern, die trotz der Baustelle bei Vollsperrung immer einen Zugang zu ihren Grundstücken hatten. Die jüngste Verzögerung hatte es gegeben, weil auf Höhe der Lott-Einfahrt ein Kanalrohr ausgetauscht werden musste, was nicht von Anfang an vorgesehen war. Auch Probleme bei der Beschaffung von Asphalt seien behoben worden, sonst sei man ein paar Tage vorher fertig gewesen.

Knapp sieben Monate wurde das Straßenstück grundsaniert. Der vorgesehene Kostenrahmen sei eingehalten worden, heißt es von der Straßenbaubehörde. Danach hat die Baumaßnahme 1 526 000 Euro gekostet. 1 068 000 Euro davon zahlt der Bund, 325 000 Euro der Abwasserbetrieb der Stadt Uslar, 133 000 Euro übernimmt die Uslarer Stadtwerke GmbH. (jde)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.