TSV Schönhagen: Bewegung hält gesund

Gesundheitssport: Ute Pötig vom Turnkreis Northeim-Einbeck (von links) überreichte die Auszeichnung Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ an TSV-Übungsleiterin Roswitha Steingräber – hier mit Simone Stengel, Bianca Matzke, Yvonne Fischer, Ulrike Grote, Anette Herbold und TSV-Vorsitzendem Peter Rüschel. Foto: privat/nh

Schönhagen. Der TSV Schönhagen freut sich über eine Auszeichnung des Deutschen sowie des Niedersächsischen Turner-Bundes: Für herausragende Leistungen im Bereich Gesundheitssport und eine qualifizierte Vermittlung gesundheitsfördernder Bewegungsangebote an die Mitglieder wurde dem Sportverein das Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ verliehen. Das Siegel für Gesundheitsqualität wird vom DTB und NTB in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer vergeben.

Urkunde des Turner-Bundes

Der TSV Schönhagen erfüllt damit nachweislich die vom Deutschen Turner-Bund festgelegten Qualitätskriterien. Das Zertifikat wurde von Ute Pötig, die Gesundheitssport-Fachwartin des Turnkreises Northeim-Einbeck ist, an TSV-Übungsleiterin Roswitha Steingräber für die Angebote Funktionsgymnastik, M.O.B.I.L.I.S. light, Nordic Walking und Walking übergeben.

Mit dem „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ hat sich der Schönhagener Verein gleichzeitig die Dachmarke „Sport pro Gesundheit“ des Deutschen Olympischen Sportbundes verdient. „Der Verein freut sich über diese Auszeichnung und das Angebot, das nicht nur Vereinsmitglieder des TSV sondern auch Nichtmitglieder in Anspruch nehmen können“, sagt TSV-Vorsitzender Pete Rüschel.

Interessierte können weitere Informationen bei Übungsleiterin Roswitha Steingräber erfragen. (shx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.